Übach-Palenberg: Fahrten und nette Runden fördern Leben im Seniorenclub

Übach-Palenberg: Fahrten und nette Runden fördern Leben im Seniorenclub

Beim Kameradschaftsabend des Seniorenvereins Frelenberg wurde sogar das jüngste Mitglied des rührigen Vereins, Tanja Wosziedlo, vom Vorsitzenden Gerd Segerer ausgezeichnet. Der freute sich über guten Zuspruch und begrüßte Samstagabend in der Gaststätte Alt-Frelenberg unter anderem Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch unter den Gästen.

„Die Arbeit des Seniorenvereins hat einen ganz hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft“, hielt der Ratsvorsitzende fest. Vielfältige Angebote wie die gemeinsamen Grill- oder Kaffeenachmittage und auch die organisierten Fahrten sorgten für ein stets attraktives Vereinsleben.

„Doch der Seniorenverein könnte nicht so effektiv und zufriedenstellend arbeiten, wenn im Vorstand nicht ein so gutes Miteinander und eine gute Zusammenarbeit das tägliche Geschehen prägen würde“, lobte der Verwaltungschef.

Vorsitzender Gerd Segerer dankte für dieses Lob von höchster Stelle und stieß dann mit dem „jungen Großvater“ Wolfgang Jungnitsch, dessen Enkel Felix auch ein Frelenberger ist, auf den Familienzuwachs an.

Auch Ehrungen für diejenigen Mitglieder, die schon ein wenig länger dem Verein treu sind, hatte er dabei; für zehn Jahre Doris Brenner, Heinz-Josef Hall, Eva Hommerding, Dieter Hoppe, Renate Hoppe, Stefanie Krings-Dittmann, Monika Rosewig, Rolf Rosewig und Helga Tiltmann, 20 Jahre Adolf Bläsius, Gisela Bläsius und Elisabeth Schernefski, 25 Jahre Helga Sommerfeld, Reinhold Sommerfeld und Fritz Vatter, 30 Jahre Ingeborg Großöhme, Peter Schernefski, Josef Schernefski und Herbert Simons.

(mabie)