Brauchtumspflege: Eine Kirmes ohne König, aber mit strahlender Prinzessin

Brauchtumspflege : Eine Kirmes ohne König, aber mit strahlender Prinzessin

Wenn man eine bezaubernde Prinzessin hat, dann kann man als Bruderschaft einen fehlenden Schützenkönig verschmerzen – So geschehen bei der St. Antonius Schützenbruderschaft Kraudorf-Nirm.

Dennoch hielt die Bruderschaft an den Traditionen fest, der Königsbaum wurde am vergangenen Freitag an der Kirche feierlich aufgesetzt, brachte erste Kirmesstimmung und steigerte diese.  Am Abend startete dann DJ Thomas die Kirmesfeierlichkeiten mit dem „Bayerischen Abend“. Dabei stimmte sich die Kirmesgemeinde gut auf die kommenden Tage ein.

Ganz aufgeregt war Prinzessin Lena Jöris. Die junge Dame und ihr Prinzengemahl Mark Lambertz sorgten neben dem Schülerprinzen Quentin  Braun für die Farbtupfer dieser Frühkirmes. So wurden nicht nur die Festzüge zum großen Schaulaufen, auch der Prinzessinnenball am Samstagabend unter dem Motto „Kölsche Nacht“ ließ das Schützenwesen hochleben.

Wie auch der Kirmessonntag generell. Angeführt vom Trommler und Pfeiferkorps  Kraudorf-Nirm und dem Trommler- und Pfeiferkorps Schafhausen stand zunächst das Prinzessinnenhaus im Rampenlicht. Hier hatten sich viele Kirmesgäste eingefunden und bestaunten einen charmante Prinzessin. Anschließend folgte der Fußmarsch nach Hofen, hier wurde der Schülerprinz abgeholt.

Während der Festzug sich durch die Ortschaften schlängelte, traf sich die Ortsbevölkerung am Kirmesplatz am Sportplatz und wartete auf die abschließende Parade. Diese sorgte wie immer für Beifallsstürme. Anschließend fand sich die große Kirmesgemeinde zum gemütlichen Beisammensein im Festzelt.

Mehr von Aachener Nachrichten