Geilenkirchen/Berlin: Einblicke in die Aufgaben der Rüstungskontrolle

Geilenkirchen/Berlin: Einblicke in die Aufgaben der Rüstungskontrolle

Der Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers (CDU) hatte in diesen Tagen Offiziere des Zentrums für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr aus Geilenkirchen zum Gespräch im Deutschen Bundestag in Berlin empfangen.

Der Abgeordnete erkundigte sich bei der Delegation, die unter der Leitung von Oberst Frank Kiesel in die Bundeshauptstadt gereist war, über die Aufgaben der Rüstungskontrollbehörde aus Geilenkirchen. Oellers begrüßte die friedensbildende Aktivitäten des Zentrums, das für die Überwachung und Einhaltung von Rüstungskontrollabkommen zuständig ist.

Den Abgeordneten interessierte besonders die Aufgaben der Abteilung IV „Open Skies“ (Offener Himmel), die mit ihren Beobachtungsflügen die Idee der Vertrauensbildung durch Transparenz mit der Möglichkeit der Überwachungsaufgabe aus der Luft erfolgreich verwirklichen, wie es hieß. In diesem Zusammenhang befürwortete Wilfried Oellers das im Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD aufgenommene Vorhaben der Entwicklung eines deutschen unbemannten Luftfahrzeugs zur friedlichen Aufklärung.

Bevor der den Kreis Heinsberg vertretende CDU-Abgeordnete Oberst Kiesel und dessen Soldatinnen und Soldaten zu einer Hausführung im Reichstagsgebäude begleitete, betonte er den hohen Stellenwert der Rüstungskontrollaufgabe des Zentrums aus dem Kreis Heinsberg, als eine bedeutende Voraussetzung für die Verbesserung der militärischen internationalen Zusammenarbeit in der EU und in der Nato.

Mehr von Aachener Nachrichten