1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Kommentar zum Butterbrot: „Ein Schokokuss-Brötchen bitte“

Kostenpflichtiger Inhalt: Kommentar zum Butterbrot : „Ein Schokokuss-Brötchen bitte“

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als die Kinder ihre Brotdosen öffneten. Mein Pausensnack sah noch ganz anders aus. Jeden Morgen hat mir meine Mutter das Brot mit reichlich Butter bestrichen – schließlich hieß es bei uns nicht umsonst Butterbrot.

sAl gaBle abg es ,Samlai udn nnda redwu ads oBrt ni rehtdceengmu tükSec icsenhgtnet – augen ewi eib meimen paaP, ads rwa erxetm gcitwi.h zDua gba se neie lhchnicsttiMe dore ennie rrdeii.Knelge slA Gnkertä cnho inee o-enarCn.ipS Zru lcswAhbgeun etufrd se auhc rgnee eni ubolNettalr sien.

rJeed gürsnedee screVuh nmreie reutM,t sebedsnro eteblbi awr ediab rloolbtkrnoV tmi kFcisersäh nud ,Gerku etnelad im ieleürlmM nud urewd imt nmeeri lgluentseB ma Koiks n„iE ktckBö-euohocnshrsS tibe“t von imr reipdet.otr