1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Gangelt: Der Wunsch des Klosters geht in Erfüllung

Gangelt : Der Wunsch des Klosters geht in Erfüllung

Mit denkbar knapper Mehrheit stimmten die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses für eine Änderung der Einbahnstraßenregelung in der Bruchstraße in Gangelt. Bei einem ersten Beschluss im November des vergangenen Jahres war man im Rahmen der Beratungen über den Ausbau der Bruch- und Kirchstraße bei der aktuellen Version geblieben, wonach vor dem Abzweig zum Freihof die Einbahnstraße beginnt.

Wer uzm Tro sde eaenKkhnasrus ,owllte tusesm ned gmeUw rüeb dei arttSirde terSaß in Kafu en.hmne erD ettiB rde eenlagrtG encinruEnhtig raaMi Hfi,l ide garnhsEgalßutnnbneerie rtes nrdu 02 erMet e,päsrt etirnh rde niaftrhE zum ,kasrnaeuhnK ingnnbee uz sela,ns war nma cthin gnnhkoceae.mm iufaahDnr war die egftlcihGusäenst des lengiaheem sstKlero honc neamli ltrsolgvie egondwre dnu ateht unn, os shibeberc es isgütemBrerre rnaedBhr noeTl,h ads Svrtsrrßtkaaenemeh uaf ehirr ei.tSe Dtro wendur beied tenVirana lsa lcgöhmi cetre.tah mW„aur dsa iesn lols, nkan bei uns rkniee rethe”vn,es lteeureätr eranRi aelsnM üfr ide SPD. Es sei keine l,reka aseebur Lu,nösg dei drot sttraenebg e.rwed aD„ wrid ehenesdn suAge ein Ploebmr h!”feasefgnc sioWe sda sllea omv elrtoKs rehoncgbr”sve„ie r,edwe teragf zrFan nav nde nydEne DS.(P) s„cWühne eabhn eevli, hic nkna emedis ehir htnci teencrnse.hp” hcAu Hizen nuebH ()UB mlgätneebe ads ne.oaVhrb Hier„ hetg edr traeCkarh edr anzeng aSetrß ”vnroeler. Der ondkissre-tnvioCUazDrFet le-niHrKaz rMllthiea trciee,ethb nheo ins tDeali uz ,hgeen dass neesi knrFoati „med Wnushc des ukssrenaeahKn strneceehpn .cömh”et Vro edr ,tmmgnAsbui bie rde es ibnese a-,J hssec Nnsmtemniei nud eein tEannthgul ag,b teaht oJsfe eBrntd ovm iacgmniehenlg Pnülnsuaobrg edi grnÄnneude letrräeu,t uzm seiBpiel dne lfeagWl vno rdei epkPzatnlrä, dre uhdrc dei rgglenuNuee iögtn nise rwedü. sE ntetesth nie iucrseäzlhtz dkrBeth;pnilaerptnzea ien ni ide arnhbhFa setllgrtee uBma slol thsopci ufa edi unn täeprs eennbidgne stßEnrbeinhaa iihwnene.s