Bezirksregierung gibt Fördermittel für Neu-Teveren

Ideen für einen Quartiersplatz : 462.000 Euro für Fliegerhorstsiedlung

Frohe Kunde von der Bezirksregierung in Köln: Die Stadt Geilenkirchen erhält aus dem Städtebauförderprogramm einen ersten Zuschuss in Höhe von 462.000 Euro für den Umbau der Fliegerhorstsiedlung Teveren. Dieses Geld ist für die Planung und den Bau des Quartiersplatzes als Ort der Begegnung für die Bürger gedacht.

Mit dem Zuschuss aus dem Städtebauförderprogramm will die Stadt Geilenkirchen einen schön begrünten Quartiersplatz schaffen. Und zwar an der Stelle, wo sich heute vor dem Haupttor der Awcacs-Basis ein wenig ansehnliches Bushaltestellenhäuschen befindet. Wie Stephan Scholz, Leiter des Geilenkirchener Bauverwaltungs- und Tiefbauamtes, auf Anfrage erklärte, soll der Platz im nächsten Jahr gemeinsam mit den Bürgern geplant werden.

Im Jahre 2021 soll der Platz gebaut werden. Die Sanierung der Straßen mit Kanalisation soll nicht vor 2022 in Angriff genommen werden, da die Bürger mit hohen Anliegergebühren rechnen müssen und nach Protesten so Gelegenheit haben, Geld anzusparen.

Für Planung und Bau des Quartiersplatzes hat die Stadt Geilenkirchen Kosten in Höhe von 660.000 Euro eingeplant, wovon sie nun einen Zuschuss in Höhe von 462.000 Euro, also 70 Prozent der Gesamtkosten, erhält. Regierungspräsidentin Gisela Walsken hat laut Mitteilung der Bezirksregierung 43 Städten und Gemeinden insgesamt 54 Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt 95 Millionen Euro überreicht.

Gefördert werden unter anderem die Sanierung von Schulen, Spielplätzen, Kulturzentren und Sportzentren sowie die Neugestaltung von innerstädtischen Straßen, Plätzen und Grünflächen. Hiermit werde die Entwicklung von Städten und Gemeinden ein weiteres Stück vorangebracht. Landesweit – so die Bezirksregierung – würden Bund und Land 467 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

1.811.000 Euro fließen aus dem Programm in die Gemeinde Gangelt. Mit diesem Geld sollen das Haus-, Hof- und Fassadenprogramm und die Quartiersöffnung des Hauses der Jugendlichen im Rahmen der Sanierung der Ortslage Gangelt unterstützt werden.