Übach-Palenberg: Benefizkonzert: Harte Proben für faszinierende Musik

Übach-Palenberg: Benefizkonzert: Harte Proben für faszinierende Musik

Günter Preuth war am Wochenende sichtlich erschöpft, aber glücklich. Und das war kein Wunder, schließlich stand der Dirigent der Privat-Musikkapelle Scherpenseel (PMS) mit „seinen“ Musikern ein ganzes Wochenende auf der Bühne des Pädagogischen Zentrums (PZ), um für ihr kommendes Konzert unter der Überschrift „Faszination Musik“ zu proben.

Zwar waren sie alle in bequemen Alltagsklamotten zum Proben angetreten, doch spätestens beim Konzert ist dann der schwarz livrierte Musikerdress wieder zu sehen. „Natürlich können wir auch im Probenraum in der Katholischen Grundschule in Scherpenseel proben“, sagt Preuth, der sich als engagierter Dirigent schon seit Jahrzehnten um die Musik verdient gemacht hat.

„Aber wenn wir gleich auch im Konzertraum proben, hört jeder seine Töne, denn das PZ hat wirklich eine exzellente Akustik.“ Damit ist der Musikgenuss beim anstehenden Benefizkonzert am Samstag, 5\. April, um 19\.30 Uhr, schon fast garantiert. Denn seit fast einem Jahr arbeiten die Musiker an einem bunten und ausgewogenen Konzertprogramm, das eine kleine musikalische Reise verspricht.

„Es ist von klassischer Marschmusik über bekannte Themen aus verschiedenen Musicals bis hin zu modernen Rhythmen für jeden Geschmack etwas dabei“, wirbt Vorsitzender und Bruder des Dirigenten, Norbert Preuth. Der Erlös des Abends geht an die gute Jugendarbeit im Verein, „denn uns liegt eine gute Jugendausbildung sehr am Herzen“, so Norbert Preuth weiter.

Aftershow-Party

Aber auch, um den Abend gut ausklingen zu lassen, haben sich die PMSler etwas einfallen lassen. „Im Anschluss an das Konzert laden wir alle Besucher ganz herzlich zur Aftershow-Party in der Mensa der Willy-Brandt-Gesamtschule ein“, schließt Vorsitzender Norbert Preuth.

Die Karten zum Preis von 9 Euro sind bei allen Mitgliedern der Privat-Musikkapelle Scherpenseel und an der Servicestelle im Übacher Rathaus, Telefon 02451/9790, erhältlich. Mehr Infos unter www.privat-musikkapelle.de.

(mabie)
Mehr von Aachener Nachrichten