Gangelt: Begeisterung bei Ausstellung zum Nikolausmarkt

Gangelt: Begeisterung bei Ausstellung zum Nikolausmarkt

Die Modellbauausstellung, die in Gangelt seit 17 Jahren parallel zum Nikolausmarkt veranstaltet wird, erfuhr in diesem Jahr eine besondere Aufwertung. Flugzeugmodellbauer ließen in der Sporthalle der Hauptschule ihre Schätzchen fliegen. Das wurde vom Publikum mit großer Begeisterung angenommen.

Rolf Brock, Vorsitzender der Modelleisenbahnfreunde Gangelt, zeigte sich als Chef nicht nur mit diesem Programmpunkt zufrieden. In der Aula der Hauptschule war ein breites Angebot zusammen getragen worden, so dass für jeden Besucher etwas dabei war. Alleine sechs Modellbahnanlagen in den Spurweiten N, H0 und 0 waren zu sehen. Mit der Spur-0-Anlage kommen die Modellbaufreunde einem neuen Trend nach.

Viele Modellbahner wechseln derzeit auf diese Baugröße. Die Fahrzeuge und Gebäude sind etwa doppelt so groß wie die gängige Größe H0. Die Clubanlage der Modellbahnfreunde Gangelt war nach einer deutlichen Überarbeitung auch wieder zu sehen.

Erich Peters aus Schierwaldenrath hatte im Maßstab 1:50 die Kirche St. Anna Schierwaldenrath nachgebaut. Andere stellten mit deutlich kleineren Modellen ganz Ortschaften, beziehungsweise Szenen nach. Der Landmaschinen-Modellbau, wie ihn zum Beispiel Theo Vergossen zeigte, ging oft mit umfangreichen Ernteszenarien einher.

Autos und Schiffe

Darüber hinaus waren Auto- und Schiffsmodellbauer sowie nicht zuletzt Puppenstuben in der Ausstellung vertreten. Die Modelltruckfreunde aus Aachen füllten mit ihren Nutzfahrzeugen eine ganz Klasse, in der sie eine Baustellenszene aufgebaut hatten. Schiffe wurden von den Schiffs- und Modellbaufreunden Wurmtal präsentiert.