Geilenkirchen: Badewannenrennen: Bezwinger des wilden Stroms

Geilenkirchen: Badewannenrennen: Bezwinger des wilden Stroms

„Wanne ahoi!“, lautet der Schlachtruf, den man bald wieder auf der Wurm hören kann. Klingt erstmal seltsam, aber es werden tatsächlich keine Paddelboote, sondern Badewannen auslaufen. Am Samstag, 23. August, um 15 Uhr ist es wieder soweit: Das 15. Badewannenrennen startet wie gewohnt an der Anlegestelle auf der Wurm zwischen Müllendorf und Kleinsiersdorf.

In aufwendig konstruierten Wannen und in teils schrillen Kostümen gilt es eine rund 1,5 Kilometer lange Strecke flussabwärts zu bewältigen. Es geht über diverse Wasserschnellen hinweg und an naturgegebenen Hindernissen vorbei. Die Zuschauerplätze unter den Brücken und an den Stromschnellen sind auch in diesem Jahr wieder heiß begehrt. Kentern und Feststecken ist an solchen Stellen oft zu erleben. Hungrige und durstige Zuschauer werden nicht enttäuscht, denn entlang der Rennstrecke gibt es leckere Würstchen und kühle Getränke.

Oft tun sich Kollegen einer Firma zusammen, um eine „Firmen-Wanne“ an den Start zu bringen. Für dieses Jahr hat sich wieder ein Team von „100‘5 Das Hitradio“ angesagt; die Raiffeisenbank Geilenkirchen will auch eine Mannschaft stellen. Bis kurz vor dem Start besteht die Möglichkeit, sich anzumelden.

Das Planungsteam des Fördervereins der KG Würmer Wenk hat früh in diesem Jahr mit den Vorbereitungen begonnen, damit zum Spaß die Sicherheit nicht zu kurz kommt. Nicht der Sieg, sondern das Mitmachen steht im Vordergrund, und deshalb wird im Anschluss auf dem Burgfest nicht nur der erste Platz, sondern jede Schnapszahlplatzierung ausgezeichnet. Das beste Damen- und das beste Herrensiegerteam erhalten einen Wanderpokal. Außerdem erhalten alle Teams eine Urkunde über die erfolgreichen „Bezwingung“ der Wurm.

Beim Burgfest, der „After-Race-Party“ wird die Coverband „Unlimited“ für Stimmung sorgen, Eintritt zwei Euro. Info und Anmeldung unter www.wuermerwenk.de, Dieter Spelz, Vorsitzender des Fördervereins, Telefon 02453/383333.