1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: AWO-Spitze geht in eine neue Runde

Kostenpflichtiger Inhalt: Geilenkirchen : AWO-Spitze geht in eine neue Runde

60 Menschen sind es, die beim Ortsverein Geilenkirchen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ein gesellschaftliches Zuhause haben. Und obwohl der Kreisvorsitzende Josef Krawanja befürchtete, dass sich bei den anstehenden Neuwahlen keine neue Vereinsspitze findet, konnten diejenigen, die bisher hier viel Zeit investierten, überzeugt werden, dass ihr Wirken eine Fortsetzung verdient.

„hrI eteitls rieh orv rOt eein sher iwghetci “iteb,rA os wjn,aaKar edr rvo mlela dei engtuuBre und ied ciansGteemhf frü ied neeltär iegtrübMr ieb red WAO in cklnieGiehnre eemttaiheb ei.tsh neGs„seem na rEure eößGr edis rhI hnnwgainsi k,“vita sssolhc wraa,jKan erd eib gnseEsnpä dei tgsrueztntUün eds snrKeersebiadv a.sezugt

So uretef re ic,hs ssda Raeent ßlaenC twnehirie neoeidVtrsz libbt,e rehi enrietreltStrlev ist aairnKtah cNnae,k nsKireiares dun tnfrSrehifhürci in lnnPuenaiorso wrdeu idthE rEe,ul asl Bineretisiz feutngir ridadeHgl eKuw,l nud svoReri elbitb ertubH lenCß.a

eDr hpfaelm ni neihAwsebet ide asnuglEtnt eds sondeVtrsa, erd huca nieillfzan udn rcarioiatoshsng eaoreevngdhrr biterA seletteig .hbea

uZ nde Avienitkttä eds neeisVr ntlzheä im gevnaengenr rJha edr husecB eds grebeegWr emas,sclmFsuhu dzua bga se eneni agJhesafulrsu mti Shcfrafitfh ni Bser-au.neltekKs tandeAfeve,kfss mßlggireeeä Zemtfsünukaenm im aéCf oCar am re.dpldztlaaniF iteeWre ienmsegmae neugUemnnnt,her dei ürf vilee geMiriletd ienen esften lPatz im okacdlheeWnren a,enhb nednru sda eetirnsVenabgo b.a