1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Auto seines Vaters genommen: Autofahrt eines Zwölfjährigen endet an Hauswand

Auto seines Vaters genommen : Autofahrt eines Zwölfjährigen endet an Hauswand

Diese Spritztour wird der Zwölfjährige Junge aus Geilenkirchen so schnell wohl nicht vergessen: Mit dem Auto seines Vaters rammte er mehrere Autos und beendete die Fahrt an einer Hauswand.

Um 12.15 Uhr nahm sich der Zwölfjährige die Autoschlüssel seines Vaters. Mit dem nicht für den Straßenverkehr zugelassenen Auto fuhr er rückwärts aus einer Parklücke in der Goethestraße raus. Dabei stieß er gegen das erste Auto. Anstatt auszusteigen und die Fahrt zu beenden, legte der Junge den Vorwärtsgang ein und beschleunigte unkontrolliert, wie die Polizei mitteilte.

Mit dem Auto überfuhr der Junge einen kleinen Baum, streifte einen weiteres Auto und prallte schließlich gegen eine Hauswand. Die Spritztour war zu Ende. Der Airbag löste beim Aufprall aus und eine Augenzeugin versorgte den sichtlich schockierten Jungen.

Der Junge blieb aber glücklicherweise unverletzt. Seine Eltern wurden von der alamierten Polizei herbeigerufen und kümmerten sich um den Zwölfjährigen. An den Autos und der Hauswand entstand erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen laufen.

(red/pol)