Geilenkirchen: Auto landet auf der Seite: Fahrerin eingeklemmt

Geilenkirchen: Auto landet auf der Seite: Fahrerin eingeklemmt

Eine 74-Jährige ist bei einem Verkehrsunfall in Niederheid in ihrem Auto eingeklemmt worden. Die Feuerwehr musste das Dach des Unfallwagens aufschneiden, um die Verletzte zu befreien.

Gegen 10.15 Uhr fuhr ein 60-jährige Frau auf der Junkerstraße in Richtung Gutenbergstraße und wollte in die Von-Humboldt-Straße einbiegen. Zur gleichen Zeit war die 74-jährige Autofahrerin auf der vorfahrtberechtigten Von-Humboldt-Straße in Richtung Gillrath unterwegs. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision der beiden Autos. Der Wagen der älteren Frau rutschte über die Fahrbahn, schleuderte über einen Gehweg in ein Natursteinbeet und anschließend über mehrere große Steine in den Hof einer Autowerkstatt.

Die Fahrerin musste von Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Foto: Georg Schmitz

Das Auto kippte um und die Fahrerin wurde eingeklemmt. Die Feuerwehrleute der alarmierten Löscheinheiten Geilenkirchen und Tripsrath-Niederheid sowie Gillrath-Hatterath befreiten die Frau. Nachdem ein Notarzt die Frau versorgt hatte, wurde sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die andere Autofahrerin blieb unverletzt.

Die Von-Humboldt-Straße wurde für die Dauer der Rettungsarbeiten bis etwa 11.30 Uhr gesperrt.

(red/g.s.)