Übach-Palenberg: Austausch hinter Vase und Lampe: Trödelmarkt von „Maria Hilf“

Übach-Palenberg: Austausch hinter Vase und Lampe: Trödelmarkt von „Maria Hilf“

Einen großen Trödelmarkt veranstalteten in diesen Tagen die Gangelter Einrichtungen Maria Hilf. Offiziell sollte der Aufbau ab 8 Uhr morgens erfolgen, aber die ersten eifrigen Teilnehmer waren schon vor 7 Uhr am Ort, um einen guten Platz zu bekommen.

Als der Trödelmarkt um 10 Uhr eröffnet wurde, gab es für die Besucher an rund 60 Ständen jede Menge zu sehen: von Vasen über Lampen bis hin zu Kuscheltieren und Porzellanfiguren.

Christian, der von den Gangelter Einrichtungen Maria Hilf betreut wird, hatte schon in den Vorjahren am traditionellen Trödelmarkt teilgenommen. Auch jetzt war der Übach-Palenberger begeistert dabei: „Ich habe ganz viele meiner Sachen verkauft“, freut sich der 41-Jährige. „Besonders großen Spaß hat es mir gemacht, an einem einzigen Tag mit so vielen Menschen zu sprechen.“

Die Gangelter Einrichtungen gestalteten den Trödelmarkt in Kooperation mit dem Caritasverband Heinsberg. Auf den Aspekt der Inklusion wird dabei stets geachtet: „So haben wir zum Beispiel die Stände extra von Betreuten und Nichtbetreuten gemeinsam aufbauen lassen“, sagt Markus Thönnissen, Teamleiter bei den Gangelter Einrichtungen. „Schon hier gab es lebhafte Gespräche unter den Teilnehmern. Dieser rege Austausch zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen hat sich fortgesetzt.“

Mehr von Aachener Nachrichten