1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: „Abi 12”: Soziale Kompetenz bleibt auf der Strecke

Kostenpflichtiger Inhalt: Geilenkirchen : „Abi 12”: Soziale Kompetenz bleibt auf der Strecke

Das Abitur nach zwölf Jahren soll nach Vorstellung der Düsseldorfer Landesregierung Vorteile für die Pennäler bringen. Die Wirklichkeit sieht nach den Erfahrungen von Matthias Küsters, Schulleiter des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula, und dessen Vertreter Bernward Coers anders aus.

erIh Krikti tälfl ftihge .sua s:oCre „iDe guelunäshicitsatQr von euclhS und Utrtcinreh eteedutb srd,ntSaredaiungi sda sti enie ucEsgnrähnkin dre sdgpnoacähgei ei”r.Fheti dnU ü:etrssK eD„i lktleuea cecshhlisu ngctEwlnuki tsi mi eetressnI rde Inie.trsud sdeArn las fherrü nnköne wir teueh tchin rhme dsa ueheincrr,ntt wsa rwi nmöht.ec Dei mThene sind bnggoevee,r imadt its ein swesigre Ottupu chnos rpgae.rvoomrtrim dUn aeugn edn lwli edi Iue.dtns”ir ter,We wie eis in eienr leauesgcitldsnslBgfh elceiginth nde egjunn nMenehcs ttrevtieml rdenwe lneosl, belbien anch ntsihcA erd ebendi eerLrh, rimem hmer uaf edr rcS.ktee