Stadtfest, Tag des Karnevals und mehr in Eschweiler: Zwischen Brauchtum und kulinarischen Köstlichkeiten

Stadtfest, Tag des Karnevals und mehr in Eschweiler : Zwischen Brauchtum und kulinarischen Köstlichkeiten

In Eschweiler wird vom 8. bis 10. November gefeiert. Stadtfest, Kindersessionseröffnung, Tag des Karnevals und ein Food-&-Music-Festival stehen an.

„Wenn dat Trömmelche jeht“, dann stehen die Narren in Eschweiler parat. Und wenn man von „Jecke Tön“ begleitet auch noch einen Bummel durch die Indestadt unternehmen kann, dann ist das Wochenende „gerettet“. Drei Tage lang ist vom 8. bis 10. November „Festäng“ angesagt. Die Indestadt feiert Stadtfest, Kindersessionseröffnung, Tag des Karnevals und ein Food-&-Music-Festival. Der Citymanagement-Verein und das Karnevalskomitee der Stadt Eschweiler haben sich wieder richtig ins Zeug gelegt und einen bunten Strauß an Aktionen kreiert.

Ab Freitag, 8. November, verwandeln zahlreiche Fahrgeschäfte und Verkaufsstände die Innenstadt in einen bunten Basar. Auch das Food-&-Music-Festival beginnt am Freitag. Über 20 Foodtrucks und Garküchen locken die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten und Livemusik verschiedener Bands ins Auerbachcenter (die Geschäftsleute verteilen zurzeit 5000 Gutscheine für das Food-Festival). Am Samstag, 9. November, ist die Marktbühne fest in Kinderhand, wenn die Kleinen dort ab 11.11 Uhr die Session eröffnen und ordentlich „Rabatz“ machen wollen.

Beim Tag des Karnevals, der am Sonntag, 10. November, ab 11.11 Uhr, garantiert wieder etliche Tausend Besucher an den Markt ziehen wird, darf man sich ebenfalls auf ein erlesenes Programm freuen: Schmissige Musik, zackige Tänze und die Vorstellung des designierten Prinzen Simon Hendriks und seines künftigen Zeremonienmeisters David Hendriks versüßen den Sonntagmorgen. Rund zwei Stunden lang gibt sich die Eschweiler Karnevalsprominenz die Ehre, bevor um 13 Uhr (bis 18 Uhr) die Läden öffnen und zu einem Einkaufsbummel durch die Indestadt einladen.

Aber auch am Markt ist dann noch lange nicht Schluss: Dort heißt es ab 13.30 Uhr „Kölsch Rock und Hits us Kölle“, wenn De Halunke und De Kröetsch in die Tasten beziehungsweise in die Saiten hauen. Das traditionelle Prinzenwiegen findet um 16 Uhr statt. Hier werden der designierte Prinz und sein Zerem in Süßigkeiten aufgewogen. Die Leckereien verteilt Seine Tollität anschließend bei Kindersitzungen und Kindergartenbesuchen. Ab 17 Uhr steht dann Brass on Spass auf der Marktbühne und lässt die Menschen schunkeln und mitsingen.

Beim verkaufsoffenen Sonntag ist der Shuttle wieder im Einsatz. Im halbstündigen Takt kutschiert der schmucke Oldtimer aus dem Jahre 1953 die Stadtfestbesucher vom Markt zum Auerbachcenter und zurück. Für Parkmöglichkeiten ist ebenfalls bestens gesorgt: Das Stadt-Parkhaus in der Innenstadt (hinter der P&C-Passage) ist geöffnet. Aber auch auf dem Drieschplatz kann man sein Auto abstellen.

(irmi)
Mehr von Aachener Nachrichten