Eschweiler: Zwei Meistertitel für die Cadillac-Squasher

Eschweiler: Zwei Meistertitel für die Cadillac-Squasher

Für den Squashclub Team Cadillac Eschweiler ist die Squashsaison erfolgreich geendet: Bei den Herren wurden in diesem Jahr gleich zwei Meistertitel gefeiert. Die 1. Herrenmannschaft musste im vergangenen Jahr noch den Abstieg aus der Regionalliga hinnehmen.

Ungeschlagen gelang dem Team mit Michael Pieters, Jean Marc Fraipont, Ralf Wartenberg, Gregory Fonck, Richard Noll und Hans-Jürgen Hagens jetzt der Wiederaufstieg zurück in die höchste Spielklasse von NRW. In der Landesliga wurde die 3. Mannschaft ebenfalls ungeschlagen Meister. Als Tabellenerster hat das Team den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft.

Eingesetzt wurden Michael Heerde, Michael Frein, Frank Pirkl, Henning Beckmann, Dieter Heuser, Udo Dackweiler und Wilfried Kalkbrenner. Als Top-Spieler konnte sich Dieter Heuser in der Landesliga behaupten. In der gesamten Saison gab er insgesamt nur zwei Sätze ab. In der nächsten Spielzeit wird es in der Verbandsliga zwei interessante Begegnungen gegen die eigene 2. Mannschaft geben.

Die 2. hat in der Verbandsliga in einer äußerst ausgeglichenen Liga einen hervorragenden 3. Tabellenplatz erreicht. Wie im vergangenen Jahr wurde als Saisonziel ein Platz im gesicherten Mittelfeld angestrebt. Dieses Ziel konnten Hans-Jürgen Hagens, Michael Felder, Thomas Knillmann, Michael Zimmermann, Nicola Sicchieri und Michael Heerde sicher erreichen. Ausserdem wurden Wilfried Kalkbrenner und Petra Kreutz im Laufe der Saison eingesetzt.

Die Saison der Senioren war bereits zwei Wochen zuvor beendet. Die 1. Seniorenmannschaft belegt in der Abschlusstabelle der Regionalliga den 4. Tabellenplatz. Auch diese Liga war in diesem Jahr sehr ausgeglichen. Eingesetzt wurden Michael Pieters, Jean Marc Fraipont, Ralf Wartenberg, Richard Noll und Hans-Jürgen Hagens.

Die 2. Seniorenmannschaft mit Frank Pirkl, Dieter Heuser, Henning Beckmann, Udo Dackweiler, Alexandra Barthel und Petra Kreutz hatte in der Verbandsliga einen schweren Stand. Am Ende der Saison sprang der 7. Tabellenplatz heraus.

Mehr von Aachener Nachrichten