Eschweiler: Zierkirschen machen Platz für neue Kanalanschlüsse

Eschweiler: Zierkirschen machen Platz für neue Kanalanschlüsse

Am Dienstag rollt der Bagger an: Dann beginnt die enwor- energie & wasser vor ort GmbH, mit einer Baumaßnahme zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung in Dürwiß.

Auf einer Länge von 200 Metern wird die Wasserversorgungsleitung in der Schillerstraße erneuert. An dieser Strecke liegen 20 Haushalte. Wo nötig, werden zugleich auch die Hausanschlüsse gewechselt - die davon betroffenen Hauseigentümer werden von enwor direkt während der Netzmaßnahme benachrichtigt. Gemeinsam mit der neuen Wasserleitung wird auch ein Leerrohr für die spätere Aufnahme von Datenkabeln verlegt.

Im Zuge der Baumaßnahme werden im Einmündungsbereich Schillerstraße/Konrad-Adenauer-Straße vier Zierkirschen entfernt. Dies ist notwendig, weil die Bäume unmittelbar auf der alten Wasserleitung stehen und ein Umbinden der Hausanschlüsse unmöglich machen. Im Vorfeld und nach einer eingehenden Untersuchung, Abwägung aller Umstände - wie Vitalitätszustand, Eingriff in den Wurzelraum und der noch zu erwartenden Lebenszeit - hat man sich in Abstimmung mit dem städtischen Tiefbau - und Grünflächenamt zu diesem Schritt entschieden. Nach Abschluss der Tiefbauarbeiten werden die entfernten Bäume durch vier Säuleneichen ersetzt. Auch alle erforderlichen verkehrsrechtlichen Maßnahmen sind vom Ordnungsamt genehmigt.

enwor bittet alle Hauseigentümer entlang des neuen Leitungsabschnittes, die Erdung ihrer elektrischen Hausinstallation zu überprüfen. Da die neue Wasserversorgungsleitung aus Kunststoff besteht, wird eine ggf. noch vorhandene Erdung über die Hauswasserleitung unwirksam. Hier sollte ein Elektroinstallateur zu Rate gezogen werden.