Tag der offenen Tür: Wie läuft eigentlich der Unterricht in der Grundschule ab?

Tag der offenen Tür : Wie läuft eigentlich der Unterricht in der Grundschule ab?

Mathematik, Musik, Deutsch — diese und weitere Unterrichtsfächer standen für die Schüler der KGS Bohl ausnahmsweise auch mal an einem Samstagvormittag an. Beim Tag der offenen Tür demonstrierten Lehrer und Schüler der ersten bis vierten Klassen, wie der Unterricht an der Grundschule abläuft.

„Den Tag der offenen Tür veranstalten wir jedes Jahr. Vor zwei Jahren haben wir eingeführt, dass wir jeweils zwei Unterrichtseinheiten à 30 Minuten vorführen“, erklärt Schulleiter Markus Neuefeind. „Das Feedback der Besucher, sowohl die Eltern unserer Schüler als auch Eltern von den künftigen Schülern ist sehr positiv.“

Auch dieses Mal waren viele Besucher gekommen, um sich den Deutsch-, Mathe-, Kunst-, oder Musikunterricht anzuschauen und einen Eindruck vom Schulalltag zu bekommen. Lehrerin Annika Broedel und ihre Zweitklässler beschäftigten sich beispielsweise im Fach Mathematik mit Winkelsteinen und Bauplänen.

Schmuck herstellen

Im Musikunterricht wurde gemeinsam das Lied „Kleine Igel schlafen gerne“ gesungen und im Kunstunterricht bunte Kühe gemalt sowie Schmuck hergestellt. Auch Sportunterricht wurde von Schülern der vierten Klasse gezeigt: Die Kinder konnten in der Turnhalle unter Aufsicht der Lehrer einen Hindernisparcours absolvieren, bei dem sie springen, klettern und balancieren mussten. Auch die jungen Besucher durften natürlich mitmachen.

Alle Lehrer beantworteten vor, nach und zwischen den Unterrichtsvorführungen die Fragen der Besucher. Außerdem stellten sich die Offene Ganztagsbetreuung, der Förderverein und die Schulsozialarbeiterin vor.

(zsa)
Mehr von Aachener Nachrichten