Eschweiler: Weihnachtsbäume enden im Kompost

Eschweiler: Weihnachtsbäume enden im Kompost

Auch Weihnachtsbäume sollten umweltbewusst entsorgt werden, nachdem sie ihre Aufgabe erfüllt haben. Hierzu bietet die Stadt Eschweiler viele Möglichkeiten an.

In der Woche vom 18. bis 22. Januar können die Weihnachtsbäume im Rahmen der Biotonnenabfuhr an den Straßenrand zur Abholung bereitlegt werden. Die Weihnachtsbäume werden gesondert verladen und zur Kompostierung gebracht.

Um einen hochwertigen Kompost zu erhalten, müssen die Bäume von jeglichem Baumschmuck - insbesondere Lametta - befreit sein. Natürlich können die ausgedienten Weihnachtsbäume auch zerkleinert und über die Biotonne entsorgt werden.

Alternativ ist auch eine private Anlieferung zum Kompostplatz auf dem Gelände der Deponie Warden, Mariadorfer Straße 2, möglich. Diese Anlieferung ist jedoch gebührenpflichtig (Pauschalentgelt pro Anlieferung: 3 Euro). Der Kompostplatz auf der Deponie ist montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Die Stadt bittet, nur die aufgeführten Möglichkeiten zu nutzen. Dadurch vermeide man durch „wildes Wegwerfen” Beeinträchtigungen des Stadt- und Landschaftsbildes.

Mehr von Aachener Nachrichten