Eschweiler: Waldschule muss abgewiesene Schüler aufnehmen

Eschweiler: Waldschule muss abgewiesene Schüler aufnehmen

Die Waldschule wird doch mit fünf 5. Klassen ins nächste Schuljahr gehen. Die Eltern, deren Kinder im ersten Anmeldeverfahren abgelehnt wurden, sind bereits informiert. Von 29 zunächst abgewiesenen Schülern haben sich 24 erneut angemeldet. Damit liegen 138 Anmeldungen in der Gesamtschule vor.

Ursprünglich wollte sich die Schule auf vier Eingangsklassen beschränken und eine grundsätzliche Vierzügigkeit anstreben. Die Eschweiler Kommunalpolitiker unterstützten dieses Vorhaben, wurden allerdings von der Bezirksregierung ausgebremst. Da der Beschluss im laufenden Anmeldeverfahren gefasst wurde, hätten Eltern einen Platz in der Schule für ihre Kinder einklagen können. Dem kam die Bezirksregierung nun zuvor.

Wenn die Raumsituation in der Schule geklärt ist, soll die Entscheidung gefällt werden, ob die 11. Jahrgangsstufe bereits für das kommende Schuljahr auf vier Klassen erweitert wird.

Mehr von Aachener Nachrichten