Eschweiler/Nürburgring/Oschersleben: VLN und ADAC-GT-Masters: Drei Eschweiler geben Vollgas

Eschweiler/Nürburgring/Oschersleben: VLN und ADAC-GT-Masters: Drei Eschweiler geben Vollgas

Mehr als 180 Fahrzeuge werden am Samstagmittag pünktlich um 12 Uhr das Rennen über die Distanz von vier Stunden aufnehmen, wenn die 59. ADAC-Westfalenfahrt die Saison 2012 der VLN-Langstreckenmeisterschaft-Nürburgring eröffnet.

Mit von der Partie ist auch Jochen Krumbach aus Eschweiler. Der Indestädter geht wieder mit dem Manthey Porsche GT3-R im Nadelstreifen-Design an den Start. Dabei bekommt Jochen Krumbach prominente Unterstützung durch die beiden Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard und Romain Dumas. Das schlagkräftige Trio wird in der Spitzengruppe mit der Konkurrenz um den Gesamtsieg kämpfen.

Harald Hennes startet wieder auf dem BMW M3 in die neue Saison. Der Eschweiler Rennfahrer konnte im vergangenen Jahr lange die Tabellenspitze in der VLN behaupten, musste sich aber am Ende dem Black-Falcon-Team geschlagen geben. Auf dem selbst eingesetzten KRS-Atz-Motorsport Porsche GT3 greift Teamchef und Pilot André Krumbach ins Lenkrad.

Rund um die Nordschleife ist der Eintritt kostenlos. Für den Zugang zu den geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs, dem Fahrerlager sowie der Startaufstellung sind pro Person 15 Euro zu entrichten. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Spektakuläre neue Supersportwagen, ein Rekordstarterfeld, spannende Fahrerkombinationen mit ehemaligen Formel-1- und DTM-Piloten, Sportwagen-Assen und jungen Heißspornen: Das ADAC-GT-Masters gibt in Oschersleben Vollgas und schaltet in der Saison 2012 nochmals einen Gang hoch. Nicht weniger als fünf ehemalige oder amtierende Meister stehen beim Saisonauftakt in der Startaufstellung, darunter Albert von Thurn und Taxis und der Rückkehrer Christian Abt. Claudia Hürtgen und Keneth Heyer sind aus der Region am Start. Mit ihnen kämpft der frühere Formel-1- und DTM-Fahrer Heinz-Harald Frentzen aus Mönchengladbach in seiner zweiten Saison im ADAC-GT-Masters um Punkte und Podestplätze. „Das Ziel ist ganz klar, in dieser Saison auch ein Rennen zu gewinnen”, kündigt Frentzen an.

Auf dem BMW Z3 des Schubert-Team geht Claudia Hürtgen aus Aachen in die neue Saison. Kenneth Heyer aus Wegberg startet wieder auf dem Mercedes-Benz SLS AMG von Heico-Motorsport. Neu in der „Liga der Supersportwagen” sind in diesem Jahr der McLaren MP4-12C GT3, der Chevrolet Camaro GT und der Nissan GT-R Nismo GT3.

In der Motorsport-Arena Oschersleben steigt am kommenden Wochenende der erste Showdown der Neulinge gegen Audi R8, BMW Z4, Ferrari 458, Lamborghini Gallardo, Mercedes-Benz SLS AMG & Co. Wem der Weg nach Oschersleben zu weit ist, kann das ADAC-GT-Masters auch live im Fernsehen auf Kabel1 verfolgen.

Das ADAC-GT-Masters kommt im Jahr 2012 noch mehrfach in unsere Region: Anfang Mai geht es im niederländischen Zandvoort und im Laufe der Saison noch zweimal auf dem Nürburgring rund.