1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Vieles ist möglich - ein Sportplatz nicht

Eschweiler : Vieles ist möglich - ein Sportplatz nicht

„Die bisherige Nutzung wird nicht wieder aufleben!” Da ist sich Stadtsprecher Stefan Kaever sicher. Aber was aus dem ehemaligen Sportplatz in Röhe werden soll, weiß man im Rathaus noch nicht. Vielleicht ein Baugebiet, aber das bestenfalls langfristig. Bis dahin darf dort die Jugend bolzen.

ooMs ndu easRn bnhae dei rühfer eotr Ahcse sed lPztsea tubceüh.wrre eiD naflBtlazgnee dnsi izerrse,sn hAnwoner heanb testnneaKein nud iaeendrSlndfupumgl be.ubgtaa Ab dnu uz olezbn dnerKi i.aronmtEdl mi hrJa dwri nei tsarfueeiMnr t,nzdeüent aneilm im Jhra hestt rotd sda eFteztls red .echfilMgasstlae Anontssne tgib es rnu eeni ugztuNn üfr end aatlplFbuß:zl D„as sti erd aztHntdkeetplluö ovn ,eRö”h agst niere rde uBarebre,tia die eghicl nbaenne eizw nlueniesärhiifEam con.rirrVeeht dunr nzeh Jnahre hat isch rde iVeern „kicKre ehcis”Ewrle aft,gösuel edr otrd eines eSplei in rde rseentunt ssskrKealie itbrtste - ehnuimez tonenkn ichs eid eSerlip unr in der cnGeu.ulhrds Eien icertnnbhigaTluguesn aht se ine Veegbenog.r enahJr rwa dre taSrzolppt sla eBadleguän mi Gescpr.hä rebA er igtle ichtd na erd noahAtbu - das ärew malads sidneuztm veli uz atul .eenwseg eDi dStta setdneihc cihs lasbhde ürf sda etaBiebug ma ehbzeiönIsngemwrcrR. htscrmi enei azhnLtwsurdämc nde ttSaieldt ba. Zwra rthö amn edi anhAbout noch rem,im raeb os pegdtäm,f ssad clietwsh sed plztapotrS ebrtise ewiz niufremsanEliheäi aubetg renewd nnö.ekn