Eschweiler: VHS leistet ihren Beitrag zur Integration

Eschweiler: VHS leistet ihren Beitrag zur Integration

Ein Baustein, Ausländer und Menschen mit Migrationshintergrund besser in die Gesellschaft einzubinden, ist das Erlernen der deutschen Sprache. Eine Aufgabe, die die Volkshochschule (VHS) Eschweiler vor Ort vorbildlich bewältigt. Dies belegen die aktuellen Zahlen.

VHS-Leiter Hans-Werner Schmidt: „Die Volkshochschule ist für alle da, auch für Menschen mit ausländischen Wurzeln.” Die Integrationskurse verzeichnen allein in der Indestadt zwischen 2006 und 2008 knapp 1600 Teilnehmer.

Die Entwicklung, die die VHS dabei in den zurückliegenden Jahren durchgemacht hat, ist bemerkenswert: „Im Jahr 2004 wurden alle Deutschkurse von einer Dozentin unterrichtet. Heute sind 15 Dozenten in diesem Bereich tätig.”

Seit Januar ist die VHS Eschweiler eine Prüfungsstelle für den Einbürgerungstest. In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge werden Einbürgerungskurse und der Einbürgerungstest regelmäßig vor Ort durchgeführt.

Jürgen Rombach, Integrationsbeauftragter der Stadt, würdigt die Arbeit, die die VHS seit Beginn des ersten Integrationskurses 2005 leistet. Dies zeige nicht zuletzt, so Rombach, die beachtliche Zahl von 110 Einbürgerungen in der Indestadt im Jahr 2008.

Mehr von Aachener Nachrichten