Eschweiler: VHS besucht Goldschmiedin in Körrenziger Gutshof

Eschweiler: VHS besucht Goldschmiedin in Körrenziger Gutshof

Die Ruhe und Abgeschlossenheit eines ländlichen Vierkanthofes in Linnich-Körrenzig suchen Mitglieder des VHS-Arbeitskreises Kultur am Donnerstag, 30. September - aber nicht zur eigenen Entspannung, sondern weil in dem dortigen Atelier Schmuck zu sehen (und mit den Künstlern zu besprechen) ist.

Ursula Schulze ist Goldschmiedin, ihr Ehemann Herbert jedoch Silberschmied und Dipl.-Designer. Das Gespräch mit dem Ehepaar gehört zum Herbstprogramm des Volkshochschul-Arbeitskreises Kultur.

Am 25. Oktober wird die Aachener Synagoge besichtigt (und mit dem Rabbi sowie einem Vorstandsmitglied der jüdischen Gemeinde gesprochen) - vielleicht und gerade auch wegen „Sarrazin”.

Am 3. November trifft man sich im Talbahnhof Eschweiler zur „Mausefalle” und am 17. Dezember an gleicher Stelle zur „Hommage an Chopin”.

Vier Termine, immer verbunden mit Einführungen oder Gesprächen mit den Verantwortlichen, organisiert vom Ehepaar Jürgen und Marlene von Wolff aus Eschweiler: Wer mitmachen will im Arbeitskreis, ist herzlich willkommen.

Anmeldung (und weitere Informationen) im VHS-Haus, Kaiserstraße 4a, 70270.

Mehr von Aachener Nachrichten