Vollsperrung : Unfall auf Rue de Wattrelos fordert vier Verletzte

Vollsperrung : Unfall auf Rue de Wattrelos fordert vier Verletzte

Vier Leichtverletzte und ein kilometerlanger Stau sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagmittag gegen 13.25 Uhr an der Rue de Wattrelos (Alsdorfer Straße) zwischen der Autobahnauffahrt und eines Hehlrather Autohauses ereignete.

Wie es zu dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam, war zunächst noch unklar. Vermutlich kamen sie aus verschiedenen Richtungen, weil beide Fahrzeuge vorne links Schäden aufwiesen. Die Autos sind vermutlich seitlich ineinander gefahren. Dabei brach bei dem Ford die Hinterachse und bei dem Audi die vordere linke Felge. Während der Bergungsarbeiten musste die Rue de Wattrelos in beiden Richtungen für rund eine Stunde gesperrt werden. Der Verkehr staute sich kilometerweit zurück.

Die Aufräumarbeiten zogen sich rund zwei Stunden lang hin. Um 15.30 Uhr floss der Verkehr wieder frei.

Direkt anschließend eilten die Retter an die Auerbachstraße, um dort Hilfe zu leisten. Als ein 15-jähriger Junge zu Fuß die Auerbachstraße überqueren wollte, wurde er von einem Auto erfasst und verletzt. Der Jugendliche wurde ins Eschweiler Krankenhaus gebracht.

Kurz nach 12 Uhr war es auch auf der Indestraße zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeuge gekommen. Dabei erlitt eine Frau leichte Verletzungen. Sie wurde ebenfalls ins Hospital gebracht.

(irmi)