Unfall auf der Autobahn A4 zwischen dem Aachener Kreuz und Eschweiler

Bei Eschweiler-West : Unfall auf der A4 fordert zwei Schwerverletzte

Auf der A4 hat es zwischen dem Aachener Kreuz und Eschweiler in Fahrtrichtung Köln einen schweren Unfall gegeben. Die Sperrungen auf der Autobahn sind gegen 19.30 Uhr aufgehoben worden.

Um 14.47 Uhr sind ein BMW und ein Peugeot auf der Autobahn 4, in Höhe der Ausfahrt Eschweiler-West (in Fahrtrichtung Köln) zusammengestoßen. „Bei dem Unfall haben sich beide Pkw überschlagen“, so Feuerwehrchef Axel Johnen. Ein 26- jähriger Fahrer sei dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und lebensgefährlich verletzt worden. Auch der 46 Jahre alte Fahrer des anderen Autos erlitt schwere Verletzungen. Beide wurden notärztlich versorgt und in die Uniklinik Aachen und ins Eschweiler Krankenhaus gebracht.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Ein Verkehrsunfallteam der Autobahnpolizei soll jetzt zur Aufklärung beitragen. Die Feuerwehr Eschweiler ist gerade dabei, die stark mit Dieselkraftstoff verunreinigte Fahrbahn zu reinigen. Nach einer rund halbstündigen Vollsperrung ist die Autobahn nach und nach wieder freigegeben worden.

Zeitweise kam es auch auf der Autobahn 4, auf der A44 und der A544 zu größeren Staus, diese haben sich mittlerweile wieder aufgelöst.

Das aktuelle Verkehrsgeschehen können Sie immer in unserer Staukarte verfolgen:

(irmi)