Turnverein richtet Wettkampf für Mädchen aus

Turnen : Ein Titel geht an den ETV

Die Zuschauerränge in der Sporthalle an der Jahnstraße waren am vergangenen Wochenende gut gefüllt, als der Eschweiler Turnverein die Mannschaftswettkämpfe der „P-Stufen weiblich“ austrug. Dabei mussten die Mädchen jeweils in vier Kategorien antreten: Boden, Sprung, Reck/Barren und Balken.

Eine Mannschaft bestand dabei aus sechs Kindern, von denen vier turnten, davon jedoch nur wieder die besten drei gewertet wurden. An jeder Station standen jeweils zwei Kampfrichter bereit, die genau auf die Bewegungen der Sportlerinnen achteten und Punkte verteilten.

Los ging es am Samstagmorgen mit den Regionalmeisterschaften. Hier traten in vier Wettkampfklassen insgesamt 24 Mannschaften an, wovon sich jeweils die ersten beiden für den nächsten Wettkampf auf Landesebene qualifizierten. So konnte sich in der Wettkampfklasse (WKK) 2.4.11 der TB Breinig vor Hansa Simmerath und dem Herzogenrather TV durchsetzen. Der Würselner SV sicherte sich gemeinsam mit dem Herzogenrather TV in der WKK 2.4.13 die Qualifikation für die Landesmeisterschaften, während Hansa Simmerath auf Platz drei landete. In der WKK 2.4.15 hatten die Sportlerinnen des TB Breinig am Ende die Nase vorn, gefolgt vom Hoengener Turnclub und dem TV Baesweiler. Dieser konnte in der WK 2.4.16 überzeugen und sicherte sich den 1. Platz, der TB Breinig erreichte Platz zwei, Dritte wurden die Turnerinnen des Herzogenrather TV.

Am Sonntag ging es mit den Einsteigerwettkämpfen der allgemeinen Klasse P-Mannschaft weiter. In der WKK 2.4.07 gewannen die Turnerinnen des TB Breinig, vor dem TV Konzen und dem Herzogenrather TV, in der WKK 2.4.09 konnte sich der TV Baesweiler vor den Herzogenrathern und dem TV Konzen durchsetzen. Die Turnerinnen aus Breinig holten sich den Sieg in der WKK 2.4.11 vor dem TV Baesweiler und dem TV Konzen.

Doch auch die Eschweiler Turnerinnen hatten an diesem Sonntag Grund zum Feiern: In der WKK 2.4.13, in der insgesamt zehn Mannschaften teilnahmen, setzten sich die Indestädterinnen am Ende knapp gegen die Mädchen aus Würselen durch. Hansa Simmerath belegte Platz drei.

Danach ging es dann zur Siegerehrung, bei der die Turnerinnen Urkunden erhielten und fröhlich um die Wette strahlten. Melanie Dohmen, 2. Vorsitzende des 320-köpfigen Eschweiler Turnvereins, beglückwünschte alle Siegerinnen und dankte dem Publikum für die tolle Unterstützung sowie den vielen fleißigen Helfern im Hintergrund, die die Ausrichtung der Wettkämpfe erst möglich gemacht hatten: „Vielen Dank! Ohne euch klappt das nicht!“.

Wer ebenfalls Interesse am Turnsport hat kann gerne montags sowie mittwochs von jeweils 17 bis 19 Uhr in der Sporthalle an der Jahnstraße vorbeischauen und dem Training beiwohnen.

(tim)
Mehr von Aachener Nachrichten