Lokalderby im Tischtennis : TTC Falken Dürwiß erkämpfen sich Punkte

Lokalderby im Tischtennis : TTC Falken Dürwiß erkämpfen sich Punkte

Beim lokalen Derby trafen die Falken aus Dürwiß auf die zweite Mannschaft von Falke Bergrath, mit der man ein freundschaftliches Verhältnis pflegt. Das sollte aber an der Platte ganz anders aussehen. Mit voller Energie ging es in die Partie.

Im Doppel Eins spielten Helmut Krahe und Marcus Söfker gegen Breuer und Kösch. Hier siegten die Falken klar in drei Sätzen.

Im zweiten Doppel spielten Wolfgang Willms und Helmut Costantini gegen Lukas Morschel und Dennis Hompesch. Das Spiel ging in vier Sätzen an den Gegner. Das Dritte Doppel wurde von Costantini A. und Söfker A. gegen Melina Schüller und Stefan Keubgen ausgetragen. Hier holten sich die Falken in fünf Sätzen das Spiel, sodass es 2:1 für die Falken Dürwiß stand.

Im oberen Paarkreuz spielten Krahe und Söfker. Sie gaben ihr erstes Einzel in drei Sätzen klar an Falke Bergrath ab. Im mittleren Paarkreuz traten Willms und Costantini an, die ebenfalls ihr Spiel dem Gegner überlassen mussten. Willms in drei Sätzen und Costantini in vier Sätzen. Im unteren Paarkreuz spielten Alfons Costantini und Achim Söfker. Costantini holte sich das Spiel in fünf Sätzen und Söfker in drei. Der Spielstand jetzt: 4:5.

Krahe konnte anschließend sein zweites Einzel im fünften Satz gewinnen, und Söfker siegte in vier Sätzen. Wolfgang Willms und Helmut Costantini blieben an diesem Abend leider ohne Erfolg und gaben ihr zweites Einzel an den Gegner ab, Willms in vier Sätzen und Costantini in fünf Sätzen. Alfons Costantini verlor sein letztes Spiel unglücklich im fünften Satz, und Achim Söfker blieb an diesem Abend ungeschlagen und gewann das letzte Einzel in fünf Sätzen. Damit stand es 7:8.

Nun musste das letzte Doppel in der Partie die Entscheidung bringen. Es traten für die Falken Dürwiß Krahe und Söfker M. und für Falke Bergrath Morschel und Hompesch an. Krahe und Söfker setzten sich in vier Sätzen durch und sicherten somit den Falken ein Unentschieden. Am Ende stand es  8:8. Ein langer Spieltag ging mit zufriedenen Spielern auf beiden Seiten zu Ende. Für Falke Bergrath war es das letzte Spiel der Saison, die Dürwißer Falken mussten am Montag nochmal gegen Huchem Stammeln III ran.

Der TV Huchem Stammeln kam mit seiner vierten Mannschaft nach Dürwiß. Die Gäste konnten allerdings nur mit vier von sechs Spielern antreten, was dem letzten Spiel der Saison 2018/19 aber nichts an seiner Spannung nehmen sollte.

Los ging es mit den Doppeln. Das erste Doppel der Falken mit Helmut Krahe und Dirk Piwowarsky holte sich das Spiel im fünften Satz. Das zweite Doppel mit Wolfgang Willms und Helmut Costantini gab den Sieg klar in drei Sätzen ab. Das dritte Doppel ging kampflos an die Falken Dürwiß.

Die Einzelpartien wurden wie folgt gespielt. Krahe gab beide Einzel in drei Sätzen an den Gegner ab, dagegen konnte Piwowarsky beide Einzel für sich entscheiden. Willms und Costantini konnten an diesem auch kein Einzel für sich entscheiden.

Dafür siegten allerdings Alfons Costantini und Achim Söfker. Nun musste das Entscheidungsdoppel über Sieg und Niederlage entscheiden. Hier spielten Krahe und Piwowarsky gegen Klaus Lübben und Matthias Blum. Die ersten beiden Sätze gingen an Huchem Stammeln. Nun kam die Stunde der Falken. Krahe und Piwowarsky besinten sich ihrer Spielstärke und konnten die folgenden drei Sätze zu ihren Gunsten entscheiden. Etwas glücklich, aber nicht unverdient endete das Spiel mit 9:7 für die Falken aus Dürwiß.

Mehr von Aachener Nachrichten