Eschweiler: Tony Spinner liebt den Boogie und den Blues

Eschweiler : Tony Spinner liebt den Boogie und den Blues

Gitarrist und Sänger Tony Spinner wird von der Musik-Fachpresse gelobt, weil er mit einer tollen Stimme und einer bewundernswerten Gitarrentechnik gesegnet ist. Der 54-Jährige aus Missouri stammt aus einer eher durchschnittlich musikalischen Familie, die Sänger wie Elvis Presley und Tom Jones im Fernsehen bewunderte.

„Ich begann 50er-Jahre-Rock’n’Roll-Stars wie Chuck Berry und Little Richard zu hören, die ich auch heute noch sehr mag“, sagt Spinner zu seinen ersten Einflüssen. Im Alter von acht Jahren nahm er Gitarren- und Klavierstunden, bevor er mit 14 den legendären Woodstock-Film sah.

Es folgte ein wegen mangelnder Notenkenntnisse gescheiterter Versuch in einer Jazz-Band. Aber das stellte kein Problem dar: „Ich kann heute immer noch keine Noten lesen und spiele immer noch keinen Jazz.“ Dafür liebt Tony Spinner Boogie und Blues und leitet seit 2001 seine eigene Band. Einem größeren Publikum wurde er hierzulande zum ersten Mal vor einigen Jahren beim Auftritt der kalifornischen Band „Toto“ auf dem Aachener Katschhof bekannt. Er begleitete „Toto“ auf allen ihren Tourneen, seit 1999 als Sänger für die hohen Töne, als Gitarrist und zudem auf einigen Studioalben.

Tony Spinner bietet am Dienstag, 7. November, ab 20 Uhr im „Rio“ an der Schnellengasse Rock, Blues und Funk vornehmlich aus eigener Herstellung.

(psi)
Mehr von Aachener Nachrichten