Eschweiler-Dürwiß: Tischtennis-Cracks der DJK peilen nun den Titel an

Eschweiler-Dürwiß: Tischtennis-Cracks der DJK peilen nun den Titel an

Die Tischtennis-Cracks der DJK SV Eschweiler/Dürwiß sind Herbstmeister der Tischtennis-Kreisliga. Durch die beiden letzten Spielerfolge gegen Wollersheim und den TTC Mariaweiler II sicherte die Mannschaft den knappen Vorsprung vor den Verfolgern Winden und Rödingen-Höllen.

Gegen den TTC Wollersheim musste sich die Sechs ohne Spitzenspieler Uli Simons noch mächtig ins Zeug legen, um den knappen Auswärtssieg mit 9:7 einzufahren. Ohne Niederlage blieben Dirk Moitzheim, Marc Huppertz und Wolfgang Noll. Für die weiteren Punkte sorgte Rainer Kummer sowie das Doppel Farkas/Moitzheim.

Mit Uli Simons gelang gegen den TTC Mariaweiler dann ein klarer 9:1-Erfolg. Lediglich Rainer Kummer musste sich im Entscheidungssatz knapp dem Gegner beugen. Nach den drei siegreichen Eingangsdoppeln durch Farkas/Moitzheim, Simons/Noll und Kummer/Huppertz konnten sie die Einzelbegegnungen sicher für sich entscheiden.

Bereits bei der ersten Teilnahme an Meisterschaftsspielen konnten die Schüler-Mannschaften die Relegation erreichen. Dort machte sich jedoch die Unerfahrenheit bemerkbar: Gegen den TTC Niederzier-Ellen erreichte die Jungen-Mannschaft mit Osama Talib (1:2), Dominik Koslowski (1:2), Florian Plum (2:1) und Theo Märtin (1:2) zunächst ein 6:8. Joshua Allius, Luca Schaarschmidt, Peter Bardenheuer und David Hanke musste im Rückspiel jedoch die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Mit 1:8 unterlagen die jungen Spieler. Lediglich Peter Bardenheuer konnte seinem Gegner im Entscheidungssatz Paroli bieten.

Mehr von Aachener Nachrichten