Tina Teubner im Talbahnhof

Kleinkunst : Bissiges Kabarett mit Tina Teubner und Ben Süverkrüp

„Wenn du mich verlässt, komm’ ich mit“, meint Tina Teubner lachend nach der Pause bei ihrem gefeierten Gastspiel im Kulturzentrum Talbahnhof. Seit 2016 tourt sie mit dem gleichnamigen Programm. Immer dabei ist Pianist Ben Süverkrüp.

Die Mischung aus Kabarett und stimmgewaltigen Chansons geht auf, die Pointen zünden. Die Kabarettistin, Autorin und Chansonsängerin Tina Teubner bietet als „Alleinerziehende Ehefrau“ bissiges Kabarett. Sie hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nun nach neuen Herausforderungen. Bei ihrem Auftritt in Eschweiler verschwimmen die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“, zwischen Paartherapie und großer Weltpolitik.

„Wenn du mich verlässt und das Verlassen zu einer Beziehung gehört, dann komm' ich mit und wir fangen zusammen neu an“, meint Teubner ernsthaft. Sie rät allen Damen im Saal, das Verlassenwerden wegen einer Jüngeren oder „Gebotoxten“ nicht zu akzeptieren. „Das lasse ich doch nicht einfach mit mir machen. Wenn jemand Sie verlassen will, dann bauen Sie sich vor ihm auf und sagen: Nein!“.

„Wenn man es mit Worten nicht sagen kann, dann vielleicht mit Musik“, sprach Teubner und griff zur Geige. Sie liebt die Musik, auch wenn das Musizieren angesichts der schrägen Töne nicht ihr größtes Talent ist. Aber die Musiktherapie hat sie sogar studiert.

Tina Teubners Devise bei der Erziehung des Ehemanns ist von jeher klar: Nur eine entschiedene Hand führt zum Glück und Männer brauchen Grenzen. Die preisgekrönte Kabarettistin sorgt damit stets für lustige Stunden und hält nicht selten den anwesenden Paaren mit der einen oder anderen Erkenntnis den Spiegel vor. Und sie bietet nicht etwa die übliche Litanei über schweigende Männer und schuhkaufende Frauen.

Die Zuhörer erlebten vielmehr ein politisch unkorrektes Vergnügen mit herrlich bissigem Humor. Begleitet allein von ihrem Kollegen Ben Süverkrüp am Klavier und mit ihrem unwiderstehlichen Humor weiß die Komikerin ihren Standpunkt zu vertreten: Was für Kinder gut ist, ist auch für den Mann gut. So zeigt sich die selbst ernannte „alleinerziehende Ehefrau“ zwischendurch grenzenlos albern. Immer aber ist sie auch grenzenlos mitreißend. Und so mancher Gast möchte meinen: Zwei Stunden Tina Teubner ersetzen zwei Jahre Paartherapie!

1966 in Witzenhausen geboren studierte Teubner Musiktherapie in Wien und Violine in Münster und Düsseldorf. Am dortigen Schauspielhaus sammelte sie auch erste Bühnenerfahrungen. Anfang der 90er Jahre entdeckte Teubner ihre Stimme und die Liebe zum Chanson. 1991, mit 25 Jahren, begann sie zu singen und wurde 1993 in Berlin mit dem ersten Preis im „Bundeswettbewerb Gesang für Musical/Chanson“ ausgezeichnet.

Seitdem hat sie 14 eigene Bühnenprogramme geschrieben. Mit ihren selbsternannten „Liedern, Kabarett und Unfug“ tritt sie im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Tina Teubner wurde mit dem Deutschen Kabarettpreis und, zusammen mit Pianist Süverkrüp, mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet.

(krüs)
Mehr von Aachener Nachrichten