1. Lokales
  2. Eschweiler

Team Cadillac mit Sieg und Niederlage in der Squash-Bundesliga

Squash-Bundesliga : Die deutsche Nummer eins tritt in Eschweiler an

Gleich zwei Heimspiele hat das Team Cadillac in der Squash-Bundesliga am vorigen Wochenende ausgetragen. Dabei trat auch Deutschlands bester Spieler in Eschweiler an.

Am Samstag startete die Begegnung Eschweiler gegen Bremen mit dem Match Christoph Bluhm (DRL-Platz 8) gegen Jan Ole Bleil. Obwohl Bluhm sich gerade im zweiten Satz steigern konnte, ging die Partie 3:0 an Bleil. Im zweiten Match traf Marco Schoeppers aus Eschweiler auf Hendrik Vössing, der für Bremen an den Start ging. Schoeppers startete gut in die Partie und ging 2:0 in Führung. Im dritten und vierten Satz gelang es Vössing allerdings auszugleichen und es wurde noch einmal spannend. Der fünfte Satz ging dann aber wieder an Schoeppers und somit stand es 1:1 nach Matches zwischen Eschweiler und Bremen.

Dann spielte Piedro Schweertman (zweimaliger Niederländischer Meister) gegen den 20-Jährigen Engländer Kyle Finch (PSA-Weltrangliste Platz 161). Nachdem der Niederländer 2:0 nach Sätzen in Führung gegangen war, gelang es Finch zwar noch einmal auf 2:1 zu verkürzen, schließlich spielte Schweertman aber seine ganze Erfahrung aus und gewann sein Match mit 3:1 Sätzen.

In der entscheidenden Partie des Tages trat dann der Spanier Carlos Cornes Ribadas (PSA-Weltrangliste Platz 82) gegen den 21-Jährigen Engländer James Peach (PSA-Weltrangliste Platz 296) an. Die ersten beiden Sätze gewann Ribadas, dann gelang es Peach noch einmal auf 2:1 zu verkürzen. Aber im folgenden Satz entschied Ribadas das Spiel für sich und somit ging der Tagessieg und drei wichtige Tabellenpunkte an Eschweiler.

Am Sonntag war dann der Paderborner SC 1 zu Gast in Eschweiler. Direkt zu Beginn lieferten sich Janosch Thäsler und Tobias Weggen (DRL-Platz 7) ein packendes Match, was schließlich 3:1 an Paderborn ging. Auch das nächste Match ging an Paderborn. Dann kam es zur Spitzenbegegnung zwischen Piedro Schweertman und der Deutschen Nummer Eins, Simon Rösner. Rösner ging erwartungsgemäß 2:0 in Führung, aber es gelang dem Niederländer Schweertman, immer wieder sehr gut dagegen zu halten und schließlich sogar Rösner den dritten Satz abzunehmen.

Allerdings spielte der für Paderborn antretende Rösner dann im folgenden Satz seine ganze Klasse aus und auch dieses Match ging an Paderborn. Das letzte Match des Tages ging dann zwar deutlich mit 3:0 an den für Eschweiler spielenden Carlos Cornes Ribadas, aber der Tagessieg ging an Paderborn. Das Team Cadillac Eschweiler 1 liegt somit weiterhin auf Platz acht der Bundesligatabelle.

Mitte Februar steht als nächstes ein Auswärtsspielwochenende für das Eschweiler Team an. Am Samstag, 17. Februar, reist die Mannschaft nach Hamburg, um gegen die 2. Mannschaft des Sportwerks Hamburg anzutreten. Am Sonntag, 17. Februar, spielt das Team Cadillac Eschweiler 1 dann gegen den zur Zeit in der Bundesligatabelle Viertplatzierten Airport Squash e.V. 1 in Berlin.

Der letzte Heimspieltag der Saison findet am Sonntag, 24. März, gegen den Paderborner SC 2 im Cadillac Eschweiler, Nothberger Str. 58, 52249 Eschweiler statt. Spielbeginn ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei.