Eschweiler: Streik in Eschweiler: Viele Busse bleiben stehen, viele Kitas geschlossen

Eschweiler : Streik in Eschweiler: Viele Busse bleiben stehen, viele Kitas geschlossen

Rathaus zu, Kita-Gruppen geschlossen, Busse fahren nicht — die Folgen des Warnstreiks im öffentlichen Dienst werden in Eschweiler deutlich spürbar sein.

Lediglich bei vier Bussen dürfte sicher sein, dass sie ihre Gäste pünktlich zum Ziel bringen: Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung versammeln sich Mittwochfrüh vor dem Rathaus und fahren anschließend gemeinsam zum Verdi-Haus nach Aachen, um dort an der zentralen Kundgebung teilzunehmen. Die Gewerkschaftsvertreter rechnen mit über 200 Menschen aus Eschweiler. Der Streikmarsch endet am Haus der Städteregion Aachen.

Auch die Mitarbeiter der Aseag werden ihre Arbeit niederlegen. Unternehmenssprecher Paul Heesel rät, sich grundsätzlich für einen anderen Weg zur Arbeit oder zur Schule zu entscheiden. Zwar rollen nach wie vor die Fahrzeuge der Auftragsunternehmen, allerdings lasse sich nicht aufschlüsseln, welche Verbindungen nicht angefahren werden. „Außerdem ist damit zu rechnen, dass die Busse, die morgen regulär in Betrieb sind, überfüllt sind“, sagt Heesel.

Vor allem Eltern kleiner Kinder mussten umplanen. Einige städtische Einrichtungen haben aufgrund des Streiks geschlossen. Betroffen sind folgende BKJ-Kindertagesstätten: Auf dem Driesch in Weisweiler, Käte Strobel in Dürwiß, St. Georg in St. Jöris und Herz Jesu in Eschweiler-Ost. In nachfolgenden Kindertagesstätten steht jeweils eine Notgruppe zur Verfügung: Purzelbaum an der Alten Rodung, der Kita am Grünen Weg, St. Antonius in Bergrath, in den Familienzentren Jahnstraße und Johanna-Neuman-Straße, in der Rappelkiste an der Quellstraße, St. Elisabeth in Lohn und Villa Kunterbunt an der Weierstraße.

Sollte es Probleme bei der Betreuung der Kinder geben oder Fragen entstehen, sind Vertreter der Anstalt öffentlichen Rechts für BKJ (Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche) unter Telefon 02403/71279 zu erreichen.

Das Rathaus hingegen bleibt während des gesamten Tages geschlossen. Allerdings findet die Sitzung des Sportausschusses um 17.30 Uhr im Raum 7 des Rathauses wie geplant statt. Nicht betroffen ist auch die Abfuhr der Grünen Tonne im Bezirk 3.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Warnstreiks in der Region: Geschlossene Kitas und keine Aseag-Busse

(pan)
Mehr von Aachener Nachrichten