Eschweiler: Sternsinger werden ins Rathaus eingeladen

Eschweiler : Sternsinger werden ins Rathaus eingeladen

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit — in Indien und weltweit“ — unter diesem Motto werden die Sternsinger rund um den 6. Januar bundesweit bei der 60. Aktion Dreikönigssingen unterwegs sein. Die Aktion Dreikönigssingen ist heute die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder.

Doch die Situation der Kinder in vielen Ländern der Erde — so auch im Partnerland Indien — zeigt, dass der Einsatz der Sternsinger jetzt und in Zukunft weiterhin dringend erforderlich ist. Bürgermeister Rudi Bertram hat alle Eschweiler Sternsinger für Donnerstag, 11. Januar, zu einem Empfang in den Ratssaal eingeladen.

Mit großer Begeisterung und beispielhaftem Einsatz werden sich die Eschweiler Sternsinger in den Gemeinden wiederum für die Aktion Dreikönigssingen engagieren und dazu beitragen, dass Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa zu essen bekommen, medizinisch versorgt werden und Schulen besuchen können. Mit dem Leitspruch des Dreikönigssingens 2018 stellen die Sternsinger diesmal die Kinderarbeit, insbesondere in Indien, in den Mittelpunkt.

Dank an die Betreuer

Die Mädchen und Jungen tragen mit den Spenden, die sie beim Dreikönigssingen sammeln, dazu bei, dass Krankenhäuser und Einrichtungen der Gesundheitsvorsorge gebaut, medizinische Geräte angeschafft, Ärzte und Pflegepersonal ausgebildet und dringend notwendige Medikamente den Bedürftigen zur Verfügung gestellt werden können. Die jungen Menschen, die als Sternsinger unterwegs sind, dürfen bei ihrem Engagement daher zu Recht auf Begleitung, Zuwendung und Ermutigung setzen. Ein Dankeschön geht seitens des Bürgermeisters auch an die Betreuer für ihren enormen ehrenamtlichen Einsatz.