1. Lokales
  2. Eschweiler

Städti-Cup am Städtischen Gymnasium

Städti-Cup am Städtischen Gymnasium : „Quséué“ gewinnt das spannende Turnier

Mit jeder Menge Spaß und ausgesprochen großer Fairness fand der dritte Städti-Cup für die Oberstufenschüler des Städtischen Gymnasiums statt, organisiert und durchgeführt von den Sportlehrern Almut Hellmich und Domenik Naumann. Viele Schüler sahen spannende, torreiche und technisch sehr gute Fußballspiele.

Schiedsrichter Christian Urbach, selber Schüler der Q2, leitete souverän alle elf Spiele von der Vorrunde bis zum Finale.

In zwei Vorrundengruppen mit je drei Teams qualifizierten sich die beiden Erstplatzierten für die Halbfinal- und schließlich auch die Finalspiele.Das Spiel um Platz fünf entschied die Q1-Mannschaft „500g Gehacktes“ im Siebenmeterschießen gegen die „Schimanskis“ aus der Q2 mit 5:4 für sich.

Im ersten Halbfinale besiegte das Team „Quséué“ (Q1) die „Free Sex Nine“ aus der Q2 mit 3:2 nach Siebenmeterschießen, im zweiten Halbfinale setzte sich die einzige EF-Mannschaft „ANBU von Konoha“ gegen die „Grottenkicker“ aus der Q1 mit 3:0 durch.

Den 3. Platz sicherte sich im kleinen Finale „Free Six Nine“ mit einem 2:1-Sieg gegen die „Grottenkicker“.

Im Finale standen schließlich die wirklich besten Teams. Besiegten die EF-Schüler „ANBU von Konoha“ (Moritz Boese, Ayoub Cherkaoui, Qaiss Ali, Leon Pesch, Florian Haitz, Emre Düdük, Khaled Saber, Lia Gambino und Isabel Büttgen) die Q1-Spieler „Quséué“ in der Vorrunde noch mit 2:0, so mussten sie sich im Finale denkbar knapp kurz vor Spielende mit 0:1 geschlagen geben. In der Siegermannschaft spielten Sascha Scholl, Max Groteclaes, Juan Alsino, Jean Alsino, Kafan Othmann, Kamil Przybylla aus dem Fußballkurs von Almut Hellmich, sowie Lisa Lehnert und Lucie Müller.