Eschweiler: Stadtjugendring bedankt sich bei ehrenamtlichen Mitarbeitern

Eschweiler: Stadtjugendring bedankt sich bei ehrenamtlichen Mitarbeitern

Der Tag des Ehrenamtes ist für viele Menschen ein besonderer Tag der Anerkennung für ihre Arbeit und Bemühungen, die sie das ganze Jahr haben. Der Tag wird immer am 5. Dezember gefeiert, und traditionell lädt der Stadtjugendring Eschweiler dazu alle ehrenamtlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen ins Eschweiler Kino ein.

Dieses Jahr musste der Termin auf den Nikolaustag verlegt werden und somit konnten die zahlreich erschienenen Gäste den Tag des Ehrenamtes und den Nikolaustag in geselliger Runde feiern. Dazu wurden die Eintrittskarten durch kleine Nikoläuse getauscht und mit viel Popcorn und gekühlten Getränken ging es dann in die Vorstellung in den Primus-Palast. Bevor die Vorstellung „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht” beginnen konnte, bedankte sich Ehrenamtler Wienand Schönchens für das Folgen der Einladung und das Engagement des vergangenen Jahres. Und auch Rudi Bertram ließ es sich nicht nehmen einige Worte an die Jugendlichen zu richten. „Ich bedanke mich bei allen, die sich in irgendeiner Weise für und in Eschweiler einsetzten und ohne deren Engagement viele Vereine und Organisationen nicht existieren würden”, dankte der Bürgermeister.

Die jährliche Einladung wird von den Jugendlichen gerne angenommen, denn nicht immer ist es einfach, sich ehrenamtlich zu engagieren. „Es ist nicht selbstverständlich und oft gehört auch Frust und Trotz zu unserer Arbeit. Aber die Jugendlichen machen es gerne und dafür bedanken wir uns immer ganz herzlich mit”, erklärte Wienand Schönchens und freut sich mit seinem Team schon auf das kommende Jahr, wenn wieder alle gemeinsam anpacken und versuchen, in Eschweiler etwas zu verändern.

Mehr von Aachener Nachrichten