Eschweiler: Stadtfest: Blumen lassen die Köpfe hängen

Eschweiler: Stadtfest: Blumen lassen die Köpfe hängen

„Es ist ja ganz klar: wenn die Sonne scheint, macht das Einkaufen mehr Spaß. Aber wir hatten schon noch Glück, dass es nicht die ganze Zeit geschneit hat“, resümierte Citymanagement-Vorsitzender Klaus-Dieter Bartholomy nach dem „verhagelten“ Frühjahrs-Stadtfest.

Besonders die Schausteller und die Aussteller auf dem Marktplatz und auf der Marienstraße mussten sich „warm anziehen“. Klaus-Dieter Bartholomy: „Gerade diesen Leuten möchte ich meinen herzlichen Dank aussprechen, dass sie der Kälte trotzten und durchgehalten haben!“

Die angekündigten Blumenstände waren dann auch nur samstags kurzzeitig in der Stadt anzutreffen, weil die Pflanzen bei diesen Temperaturen nur noch die Köpfe hängen ließen. Die Händler bauten ihre Stände sonntags nicht mehr auf.

In Blüten und Farben

Lobende Worte findet der Citymanager auch für die Eschweiler Kaufleute, die das Motto des Frühjahrs-Stadtfestes in Blüten und Farben bestens in ihrer Schaufenster- und Ladendekoration umgesetzt hatten. Viele von ihnen verschenkten kleine Primeltöpfchen an ihre Kunden. Der Citymanagement-Verein hatte die Blumen kostengünstig an die Geschäftsleute abgegeben.

Leider klingelten die Kassen dann bei den meisten doch nicht so wie beim Frühjahrsstadtfest im vergangenen Jahr, als das Thermometer herrliche 23 Grad anzeigte. Beim nächsten Stadtfest (31. August/1. September) mit Autoschau und Oldtimertreffen wird‘s hoffentlich besser.

(irmi)
Mehr von Aachener Nachrichten