St. Bonifatius Dürwiß: Kinder- und Familiengottesdienst

Neues Projekt : Erster Kinder- und Familiengottesdienst in der Kirche St. Bonifatius

Kinder sind laut, Kinder bleiben nicht sitzen, Kinder sind ungeduldig und langweilen sich schnell. Diese Erfahrung haben wohl schon jede Mutter und jeder Vater gemacht, wenn es in die Kirche geht.

An Stelle von gestressten Ermahnungen an den Nachwuchs und nervösen Seitenblicken auf das plärrende Kind rückten während des ersten Kinder- und Familiengottesdienstes am Sonntag in Dürwiß lächelnde und entspannte Mienen, wohin man auch blickte.

„Natürlich war die Lautstärke heute zunächst einmal ungewohnt, aber es ist doch wunderbar, so viel Leben in der Kirche zu sehen.“ Pfarrer Michael Datene hatte seinen ganz eigenen Familienkirchenmoment, als er inmitten seines Gebets ein kleines lachendes Mädchen wahrnahm und still in sich hinein schmunzelte. Das Vorhaben von Pastoralreferent Norbert Franzen, im Stadtteil Dürwiß für ganz Eschweiler eine Familienkirche zu installieren, war mit dem ersten Schritt am Sonntag bereits ein großer Erfolg. Im linken Seitenschiff wurde auf dem vergangene Woche frisch verlegten Teppichboden gespielt, gelaufen und sogar ein wenig getobt, während die Gemeinde in der sehr gut gefüllten Kirche ihren Gottesdienst feierte.

„Wir werden nicht jedem Kind oder jeder Familie mit diesem Konzept gerecht werden“, weiß Norbert Franzen: „Aber wir wollen, dass sich alle in unserer Kirche wohl fühlen“. Dank tatkräftiger Hilfe von Petra Minge, Angela Pohl, Ulrike Riemann-Marx, Manfred Joussen sowie des Familienmesskreises avancierte die Auftakt-Messe der neuen Familienkirche Eschweilers zum Sonntagsfamilienausflug, der im Bonifatius-Forum im geselligen Rahmen fortgesetzt wurde. Nur der Name „Eschweiler Kinder- und Familienkirche“ gefällt den Organisatoren noch nicht so recht, weshalb ein Wettbewerb ausgerufen wurde. Die besten drei Namensvorschläge erhalten einen Preis, wenn die Ideen an st.bonifatius-duerwiss@t-online.de gesendet wurden.

Den Skeptikern ruft Michael Datene indes zu: „Johannes-Evangelium: Komm und sieh!“

(vr)