Sportsfreund-Hallencup: Glück nicht auf Seiten der Eschweiler Teams

Sportsfreund-Hallencup : Glück nicht auf Seiten der Eschweiler Teams

In allen vier Finalspielen vertreten, war das Glück beim Sportsfreund-Hallencup nicht auf Seiten der Eschweiler Teams. Weder bei den Bambini, den F-, E- noch bei den D-Junioren siegten die Teams von Germania Dürwiß, des SC Berger Preuß und von Gastgeber SC Bewegung Laurenzberg gegen die benachbarten Konkurrenten.

Dennoch war das erste Hallencup-Wochenende der Laurenzberger in der Sporthalle der Berufsbildenden Schule ein großer Erfolg.

Die jüngsten Kicker der G-Jugend machten am Samstagvormittag den Anfang und lieferten sich torreiche Duelle. Jeweils ohne Gegentor oder Punktverlust standen sich mit dem SV Blau-Weiß Alsdorf und dem SC Berger Preuß die besten Teams der Vorrunde im Endspiel gegenüber, in dem die Alsdorfer Kicker die Nase vorn hatten. Während der SC Kellersberg mit dem dritten Platz das Siegertreppchen erklomm, folgten die Teams von Concordia Oidtweiler, VfR Linden Neusen, Eintracht Warden, SCB Laurenzberg und SV Breinig auf den Plätzen.

Beim anschließenden D-Jugend-Turnier wiederholt der VfR Linden Neusen seinen knappen Vorrunden-Sieg gegen den SCB Laurenzberg I, dieses Mal souverän mit 2:0 im Endspiel. Der VfL 08 Vichttal ergatterte gegen die SG Merkstein/Ritzerfeld den dritten Platz. Dahinter reihten sich der FC Wegberg-Beeck, der SCB Laurenzberg II, der SC Blau-Weiß Köln sowie der FC Inden/Altdorf ein.

Am zweiten Turniertag sollte es dann zum Eschweiler Derby im E-Junioren-Turnier kommen, welches Germania Dürwiß klar gegen Gastgeber SCB Laurenzberg mit 5:0 für sich entscheiden sollte. Folgerichtig zog Germania ins Endspiel ein, wo es ein spannendes Duell mit dem glücklicheren Ende für den FC Wegberg-Beeck (2:0) geben sollte.

Im vierten und letzten Turnier des 1. Sportsfreund-Hallencup-Wochenendes durften dann noch die F-Junioren ihr Können vor den Augen der stolzen Eltern präsentieren. Mit dem VfR Linden Neusen siegte die torhungrigste Mannschaft (13 Turniertreffer) gegen einen sich tapfer wehrenden Gastgeber SCB Laurenzberg mit 3:2 im Endspiel. Platz drei ging an die Jungs des FC Wegberg Beeck.

Dank des eingespielten Organisationsteams von Laurenzbergs Jugendleiter Hans-Jürgen Kube und der hervorragenden Turnierleitung von Thomas Kanzler gelang dem Gastgeber am Wochenende in der BBS-Halle, selbst bei vier Turnieren den Zeitplan minutiös einzuhalten. Die größte Freude machte der Sportsfreund-Hallencup schließlich damit, dass jeder Spieler einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen durfte, völlig unabhängig von der Platzierung seines Teams.

(vr)