Eschweiler: Sportjahr 2017: Aufstiege, zahlreiche Titel und das Ende der ESG

Eschweiler : Sportjahr 2017: Aufstiege, zahlreiche Titel und das Ende der ESG

Siege, Titel und Triumphe sowie stolze Jubiläen — das Sportjahr 2017 bot für Eschweiler zahlreiche positive Aspekte. Doch auch bittere Niederlagen, Abstiege sowie das sang- und klanglose Ende eines ehemaligen Aushängeschildes mussten registriert werden. Auch in (kommunal-)sportpolitischer Hinsicht wurde die eine oder andere Weiche für die Zukunft gestellt. Oder auch nicht!

Unser Mitarbeiter Andreas Röchter gibt einen Überblick der sportlichen Ereignisse der zurückliegenden zwölf Monate, in denen Eschweiler Athleten auf lokaler, regionaler, überregionaler, nationaler und internationaler Bühne aktiv waren, der aber keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Hier die Monate Januar bis Juni:

Weit nach vorne sprangen die Leichtathleten des SV Germania Dürwiß während der Kreismeisterschaften der Altersklassen U12 und U14.

Januar

Heimsieg: Marco Schopen gab der Konkurrenz beim Internationalen Volkslauf der LSG über die 10-Kilometer-Strecke deutlich das Nachsehen.

Zwei Premieren an ungewohnter Stelle: In der Kaiserhalle gewinnen die Frauen des SCB Laurenzberg und die Männer des SC Berger Preuß jeweils erstmals die Hallenfußball-Stadtmeisterschaften. Die SCB‘lerinnen bezwingen Falke Bergrath mit 5:3. Die Berger Preußen gleichen im Finale gegen Fortuna Weisweiler einen 1:3-Rückstand aus und haben im Neunmeterschießen mit 6:5 die Nase vorne.

Motorsportler Jochen Krumbach ist auch in der Wüste erfolgreich: Beim 24-Stunden-Rennen von Dubai belegt er am Steuer eines Porsche 991 GT3 R mit seinen Teamkollegen Otto Klohs, Sven Müller und Matteo Cairoli den 2. Platz.

Dreier-Phalanx: Den Auftakt der Jugendhallenfußball-Stadtmeisterschaften bestimmen die Bergrather Falken, die bei den C-Juniorinnen und C-Junioren erfolgreich sind. Im weiteren Verlauf der Turnierserie tragen sich auch die E-Jugendlichen und Bambini aus Bergrath in die Siegerliste ein. Die übrigen vier Titel teilen sich Germania Dürwiß und die Sportfreunde Hehlrath: Bei den D- und B-Junioren stehen die Germanen auf dem obersten Treppchen, die Konkurrenzen der A- und F-Junioren entscheiden die Sportfreunde für sich.

Sportpolitik auf lokaler Ebene: Die Mitglieder der Sportfreunde Hehlrath votieren während der Mitgliederversammlung mit deutlicher Mehrheit gegen eine Fusion mit dem FC Germania Dürwiß.

Auf die Matte: Beim Bundesranglistenturnier um den „Creti-Cup“ in Reutlingen holen die jungen Taekwondo-Kämpferinnen der TSG Eschweiler drei Medaillen: Alina Steiner erkämpft Gold, Selina Dünnebier sowie Amely Steiner kehren mit Bronze heim.

Februar

Hoffnung: Beim Pulheimer SC gelingt den Landesliga-Handballern der ESG der erste Auswärtssieg der Saison. Nach 60 nervenaufreibenden Minuten behalten die Indestädter mit 24:23 die Oberhand.

Aufholjagd: Die Tischtennis-Spieler der DJK/SV Eschweiler-Dürwiß liegen im Bezirksklassen-Duell gegen den Tabellennachbarn TTG Langenich schon mit 2:6 im Hintertreffen, denken aber nicht daran, aufzugeben und kämpfen sich heran. Das Doppel Peter Schüller und Rainer Kummer gewinnt die letzte Partie des Tages und sorgt mit dem Ausgleich zum 8:8-Endstand noch für einen Punktgewinn.

Top im Kreis: Die Tischtennis-Cracks des SV Falke Bergrath überraschen und holen in der Besetzung Uli Jansen, Wolfgang Kaluza und Dr. Kurt Hellfeldt den Kreispokal. Während der Endrunde in Düren-Gürzenich bezwingt das Trio zunächst in der Vorschlussrunde die Gastgeber mit 4:2, um im Finale dem Gegner TTF Lucherberg beim 4:0 nicht den Hauch einer Chance zu lassen.

Feinste Technik: Beim „Marcel-Klaus-Turnier“ in Brüssel misst sich die europäische Judo-Kata-Elite im Kampf gegen imaginäre Gegner. Mit Jörn Stermann-Sinsilewski und Volker Degenhart holen zwei „alte Hasen“ des Eschweiler Budo-Clubs die Silbermedaille.

März

Spiel, Satz und Sieg: Die Damen 30 des Tennisclubs Blau-Gelb Eschweiler beenden die Wintersaison in der Oberliga mit einem deutlichen Erfolg in Strauch. Das Quartett mit Dina Jacobs, Nada Kostovski, Sandra de Hesselle und Alexandra Müsgens behält mit 6:0 mühelos die Oberhand. Der Klassenerhalt war bereits zuvor in trockene Tücher gebracht worden.

Hoch, weit und schnell: Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Düsseldorf überspringt der LSG‘ler Felix Wittmann (M15) im Hochsprung 1,69 Meter und wird Dritter in seiner Altersklasse. Distanzläufer Felix Niessen gewinnt drei von vier Läufen des Schüler-Waldlauf-Cups und holt sich somit den Gesamtsieg in der Altersklasse M9.

Rekordzahl: 1560 Sportler aus Eschweiler haben im Jahr 2016 das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. Im Rahmen mehrerer Feierstunden werden sie in der Aula der Realschule Patternhof ausgezeichnet. Es ist die Abschiedsvorstellung von „Mister Olympia“ Charly Biernat.

Heimsieg: Mehr als 800 Läufer aller Altersklassen gehen beim 47. Internationalen Volkslauf der LSG auf die Strecken im und um das Waldstadion. Marco Schopen von der LSG übernimmt vom Start weg das Kommando und überquert die Ziellinie als Erster. Auch der Zweitplatzierte ist Indestädter: Patrick Vonderhagen (Germania Dürwiß).

Nachwuchserfolge: Die D-Jugendhandballer der ESG gewinnen mit einem 20:19-Erfolg über die HSG Würselen den Kreispokal. Die C-Junioren der ESG steigern sich nach durchwachsenem Saisonstart erheblich und erringen den Meisterschaftstitel in der Kreisliga.

April

Bundesliga: Ihre erste Spielzeit in der höchsten Squash-Liga Deutschlands beendet das Team Cadillac auf dem 5. Platz.

Sprung und Dressur: Der Reitclub Dürwiß lädt zum Indepokal ein. Bei den Springprüfungen tragen sich Greta Huppertz (Große Tour) und Paula Drescher (Kleine Tour, beide RC Dürwiß) sowie die Mannschaften RC Dürwiß I (Große Tour) und RC Dürwiß II (Kleine Tour) in die Siegerliste ein. Im Dressurviereck sind Claudia Rampazzo (Reit- und Fahrverein Eschweiler) und die Mannschaft des Reit- und Fahrvereins in der Großen Tour erfolgreich. Die Kleine Tour steht im Zeichen des RC Dürwiß, der mit seiner 1. Mannschaft sowie Paula Drescher erfolgreich ist.

Medaillenflut: Die Schwimmer der Wasserfreunde Delphin sammeln bei den Bezirksmeisterschaften auf der 50-Meter-Bahn in Düsseldorf 40 (!) Mal Edelmetall. In der Endabrechnung stehen je 13 Gold- und Silbermedaillen sowie 14 Bronzemedaillen zu Buche.

Landesmeister: Synchronschwimmerin Katharina Groh gewinnt bei den NRW-Altersklassenmeisterschaften für die Wasserfreunde Delphin den Titel bei den Junioren. Ebenfalls siegreich sind Luisa Cordes (Jahrgang 2001) und Nina Löhmann (Jahrgang 2002) in der Altersklasse A/B. Im Gruppenwettkampf der gleichen Altersklasse erschwimmen Luisa und Marie Cordes, Nina Löhmann und Laura Veith Gold.

Hoch und Tief: Mit einem hart erkämpften 9:7-Sieg über den TTC Winden wahren die Spieler der DJK/SV Eschweiler-Dürwiß die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Die unerwartete 2:9-Niederlage am letzten Spieltag der Bezirksklasse gegen den TTC Stolberg-Vicht II beendet jedoch alle Träume.

Großes Interesse: Die „Interessengemeinschaft zur Förderung der Jugend im SV Falke Bergrath“ lädt zum 13. Mal zum „Falken-Cup“ in das Willi Bertram Stadion ein. 114 Mannschaften gehen in sieben Konkurrenzen an den Start. Die Nachwuchskicker des SCB Laurenzberg triumphieren im Wettbewerb der E2-Junioren.

Organisation: Der Marathon-Club Eschweiler richtet im Rahmen des Dachser-Duathlons zum zweiten Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft über die „Kurz-Distanz“ (10 Kilometer Laufen, 40 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) in der Alsdorfer Innenstadt aus. Ganz stark präsentiert sich auch ein Trio des Marathon-Clubs: Markus Gillißen (2:23:53 Stunden), Marc Schampera (2:25:49 Stunden) und Jörg Esser (2:37:42 Stunden) holen die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung der Altersklasse 2.

Mai

Eigene Gesetze: Die B-Jugendlichen der ESG gewinnen den B-Pokal des Handballkreis Aachen/Düren. Der Zweitplatzierte der Kreisliga-Saison deklassiert im Halbfinale den Kreisliga-Meister JSG Übach/Merkstein mit 38:19 und lässt im Endspiel auch dem Stolberger SV beim 30:22 keine Chance.

International: Beim von der Taekwondo-Sportgemeinschaft Eschweiler zum zweiten Mal ausgerichteten Indepokal gehen 312 Nachwuchssportler, darunter auch Athleten aus den Niederlanden, Belgien und Luxemburg, an den Start. In der Endabrechnung verzeichnen die Gastgeber 14 erste, zehn zweite und elf dritte Plätze.

Kontinentalmeister: Die Judoka Jörn Stermann-Sinsilewski und Volker Degenhart sowie Christina Ruschitzka und Aurelia Louvel vertreten die deutschen Farben bei den Kata-Europameisterschaften auf Malta. Die beiden Herren vom Budo-Club Eschweiler gewinnen die Goldmedaille der Altersklasse bis 44 Jahre in der Disziplin Kime-no-kata und werden Dritte in der Offenen Klasse.

Start-Ziel-Sieg: Mit einem 3:0-Erfolg beim VfR Forst haben die Fußballer des SV St. Jöris am 1. Spieltag der Kreisliga B die Tabellenführung erobert und steigen am Ende auch auf.

Juni

Pflicht und Kür: Der 13-jährige Rollkunstläufer Max Konstanty begibt sich auf die Spuren seiner Tante Elke Dederichs, die 1998 Weltmeisterin wurde. Beim Deutschland-Pokal in Freiburg, an dem Weltklasseläufer aus 20 Nationen teilnehmen, belegt der junge ESG‘ler in der Kombinationswertung aus Pflicht und Kür den zweiten Platz bei den Kadetten.

Tops und Flops: Neben dem SV St. Jöris, der als Meister der Kreisliga B in die A-Liga aufsteigt, schaffen drei weitere indestädtische Fußballmannschaften den Sprung nach oben: Der SCB Laurenzberg wird Zweiter in der C-Liga und qualifiziert sich über die Relegation für die Kreisliga B. Nachsitzen darf auch die Reserve von Rhenania Eschweiler, für die der Aufstieg in die Kreisliga C herausspringt. Die Frauen des SCB Laurenzberg erringen die Meisterschaft in der Kreisliga und steigen in die Bezirksliga auf. Doch neben Licht gibt es auch Schatten: Die sehr junge Frauenmannschaft von Falke Bergrath zahlt in der Landesliga Lehrgeld und trifft in der Bezirksliga-Saison 2017/2018 auf die Lokalrivalinnen aus Laurenzberg. Der Eschweiler FV und die ESG steigen als Vor- beziehungsweise Drittletzter der Kreisliga B in die C-Liga ab.

Sportpolitik auf lokaler Ebene: Die Verantwortlichen des Eschweiler FV und der ESG-Fußball nehmen Gespräche auf, an deren Ende eine Fusion stehen soll. Spielstätte soll der Wetterschacht sein. Die ESG wird keine Mannschaft für die Saison 2017/2018 melden und auch nicht an der Feldfußball-Stadtmeisterschaft teilnehmen.

Sportpolitik auf lokaler Ebene: Mit großer Mehrheit stimmen die Mitglieder des Tennisclubs Blau-Gelb Eschweiler für den Umzug von der Jahnstraße nach Dürwiß, wo die Anlage des aufgelösten Tennisclubs Rot-Weiß Dürwiß seit Jahren „brachliegt“.

Comeback: Bei den ersten Taekwondo-Europameisterschaften der Masters in Luxemburg geht Anja Steiner nach 13-jähriger Wettkampfpause in der Altersklasse 40 bis 44 Jahre an den Start. Die TSG‘lerin erreicht das Finale, in dem sie ihrer Gegnerin aus Griechenland mit 8:10 unterliegt. Der Lohn ist die EM-Silbermedaille.

Startschuss: Beim 10. Indeland-Triathlon stürzen sich 1600 Athleten in die Fluten des Blausteinsees, wo zunächst 500 Meter (Volksdistanz), 1500 Meter (Kurzdistanz) oder 1900 Meter (Mitteldistanz) zurückzulegen sind, bevor sich die Sportler auf die Rad- beziehungsweise Laufstrecken in Richtung Aldenhoven begeben.

Nase vorn: Neun Titel feiern die indestädtischen Nachwuchs-Leichtathleten bei den Kreismeisterschaften der Altersklassen U12 und U14, die der SV Germania Dürwiß und die LSG Eschweiler gemeinsam ausrichten.

Mehr von Aachener Nachrichten