Eschweiler: Silber und Gold für 13 Jubilare im Dienst der Kranken

Eschweiler: Silber und Gold für 13 Jubilare im Dienst der Kranken

An acht prachtvoll gedeckten Tafeln nahmen sie Platz. Leicht nervös, stolz und freudig erstrahlten ihre Gesichter im lichtdurchfluteten Raum des Elisabethheims im St.-Antonius-Hospital. Genug Grund dazu hatten sie allemal: 13 Jubilare wurden geehrt, ausgezeichnet und gefeiert für ihre Tätigkeit im Krankenhaus.

Der September stehe stets im Zeichen der Krankenpflege, erklärte Elmar Wagenbach, geschäftsführender Vorstand. Immerhin geht es bei diesem Job um die Versorgung und Betreuung kranker Menschen - wohl eine der wichtigsten Tätigkeiten vor Ort.

Doch da sonst allerdings jede Aufmerksamkeit zu Recht dem Patienten gilt, so sollte doch wenigstens dieser Tag den Jubilaren gelten. Das Motto „Wir und alle für den Patienten” bleibt dennoch im Herzen der Jubilare verankert.

Über die silberne Ehrennadel und einen großen Blumenstrauß für ihre 25-jährige Tätigkeit durften sich zehn Jubilare freuen. Die wahren Stars des Tages waren die drei Jubilare, die das goldene Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienst erhielten: Sophia Esser, Marliese Heibey und Gabriele Waetzmann.

Dass diese Auszeichnungen nicht nur für die Jubilare eine riesige Anerkennung waren, sondern auch für den Caritas-Verband des Bistums Aachen und das Krankenhaus selbst, machte Dr. Herbert Hammans deutlich (Caritas-Verband). Mit Pflegedienstleiterin Roswitha Brenner, Norbert Schallenberg (Mitarbeitervertreter), Elmar Wagenbach, Prof. Dr. Christian Karl (ärztlicher Direktor) und Dr. Eberhard Schneider (stellvertretender ärztlicher Direktor) überreichte er die Ehrennadeln.

Mehr von Aachener Nachrichten