Eschweiler: Sechsklässler des Städtischen Gymnasiums schwimmen um Pokal

Eschweiler: Sechsklässler des Städtischen Gymnasiums schwimmen um Pokal

Um den Klassenpokal kämpften 55 aktive Schwimmerinnen und Schwimmer aus den Klassen 6a, b und c des Städtischen Gymnasiums kürzlich in der Jahnhalle zum Abschluss ihres Schwimmjahres. Gesamtsieger wurde mit knappem Vorsprung die Klasse 6b mit 186 Punkten vor den Klassen 6a (170 Punkte) und 6c (120 Punkte).

Die meisten Punkte für ihre Klassen sammelten Aurelie Münstermann (6b) und Arpad Werner (6c), die über 25 Meter Kraul, 25 Meter Rückenkraul und 200 Meter Freistil gewannen. Zweitbeste Schwimmerin war Clara Waldmann (6b) vor Kristin Sowa (6a) und Marie-Sophie Hildebrandt, die punktgleich Dritte wurden.

Bei den Jungen belegte Reza Schömer (6b) den zweiten und Fabrice Hennecken (6a) den dritten Platz in der Gesamtwertung.

In diesem Jahr gab es neben der 15-mal-25-Meter-Schwimmstaffel wieder einen Rutschwettbewerb, bei dem von 15 Schülerinnen und Schülern aus jeder Klasse die Gesamtrutschzeit gestoppt wurde, und eine Juxstaffel, bei der alle Schwimmer einer Klasse als Floß, ohne jemanden zu verlieren, die gegenüber liegende Beckenseite erreichen mussten. Bei der Schwimm- und der Floßstaffel siegte die Klasse 6c vor der 6a und der 6b. Beim Wettrutschen hatte die 6a die Nase vorn, die 6b belegte den zweiten Platz vor der 6c.

Der größte Erfolg ist allerdings, dass dank des Einsatzes von zwei Sportlehrern in jeder Schwimmstunde aus allen Nichtschwimmern im Laufe des Schwimmjahres sichere Schwimmer geworden sind.

Mehr von Aachener Nachrichten