Diamanthochzeit: Reinlinde und Horst Hladjk gehen seit 60 Jahren durch dick und dünn

Diamanthochzeit : Reinlinde und Horst Hladjk gehen seit 60 Jahren durch dick und dünn

Es ging alles ganz schnell, als erst einmal der Bann gebrochen war. Reinlinde und Horst Hladjk lernten sich im Sommer 1959 kennen. Nachdem Horst im indestädtischen Krankenhaus die Mandeln herausoperiert bekommen hatte, blutete er eines nachts. Krankenschwester Reinlinde eilte zur Hilfe, mehr geschah nicht.

Einige Zeit später trafen sie sich zufällig auf der Eschweiler Rennbahn wieder, das heutige Karree um Graben-, Neu- und Marienstraße. „Hallo Schwester“ rief Horst unverblümt auf seinem Motorrad sitzend.

Schlag auf Schlag ging es weiter, auf Motorradtour in die Eifel, wo sie später auch zwei Jahrzehnte Familienurlaube verbrachten. Doch zuvor heirateten sie und das schon am 30. Oktober 1959 standesamtlich. Drei Monate später, am 28. Dezember, trauten sie sich kirchlich in St. Marien in Röthgen. Zwei Söhne wurden geboren, die Familienbande sind bis heute stark, dafür sind sie dankbar.

Obwohl sie den ein oder anderen gesundheitlichen Rückschlag zu verkraften hatten, sind Reinlinde und Horst im Alter von 81 Jahren immer noch optimistisch und halten sich mit Hobbies aller Art fit und freuen sich: „Wir hätten früher nicht gedacht, dass wir einmal 60 Jahre Ehe und Diamanthochzeit feiern würden.“

(mah)
Mehr von Aachener Nachrichten