Eschweiler: Redeverbot durch Bertram: Bürgermeister entschuldigt sich

Eschweiler : Redeverbot durch Bertram: Bürgermeister entschuldigt sich

Bürgermeister Rudi Bertram hat in der Ratssitzung am Mittwoch eingeräumt, am 10. Mai dieses Jahres falsch gehandelt zu haben. Er verband seine Erklärung mit einer Entschuldigung an die CDU. Der Städte- und Gemeindebund hat festgestellt, dass es in der Ratssitzung am 10. Mai dieses Jahres keine Grundlage gegeben habe, Nachfragen zu unterbinden.

In der öffentlichen Sitzung hatte der Technische Beigeordnete Hermann Gödde zunächst eine Erklärung der Verwaltung und anschließend eine persönliche Einschätzung zu der Hertie-Diskussion abgegeben und darin die CDU kritisiert.

Anschließende Wortmeldungen hatte Bertram nicht mehr zugelassen. Die FDP beantragte die Prüfung des Vorgangs.

(pan)