Eschweiler: Rechte stellen keine Kandidaten zur Kommunalwahl

Eschweiler: Rechte stellen keine Kandidaten zur Kommunalwahl

Die Bewerber stehen fest, Überraschungen blieben aus: Sechs Parteien und vier Bürgermeisterkandidaten treten am 30. August zur Kommunalwahl an. Am Montag lief die Meldefrist aus.

Neben den bereits im Rat vertretenen UWG, SPD, CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen geht auch Die Linke auf Stimmenjagd. Sie kann allerdings nicht alle Wahlkreise in der Stadt besetzen.

„Wichtig ist, dass keine rechte Partei kandidiert”, betont der Leiter des Organisationsamtes, Heinz Rehan, das die Wahl koordiniert. Auch die CSL, die sich erst im vergangenen Sommer als eigene Fraktion von der CDU abspaltete, stellt keine eigenen Kandidaten auf.

Die Anwärter auf das Bürgermeisteramt sind seit Wochen bekannt: Amtsinhaber Rudi Bertram strebt seine dritte Amtszeit an. Seine Gegenkandidaten sind Dr. Christoph Herzog für die CDU, Gabriele Pieta für Bündnis 90/Die Grünen und Albert Borchardt für Die Linke.

Die Vorbereitungen für die Wahl laufen auf Hochtouren: Rund 45.000 Wahlberechtigte sind am Wahltag allein in Eschweiler aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Wie bereits bei den letzten Wahlen bietet das Wahlamt der Stadt Eschweiler auch für die Kommunalwahl 2009 wieder einen besonderen Service an. In der Zeit vom 27. Juli bis zum 26. August haben Wahlberechtigte die Möglichkeit, die Ausstellung eines Wahlscheines und die Aushändigung von Briefwahlunterlagen online bei der Stadt zu beantragen.

Auf der Startseite der städtischen Homepage im Internet (http://www.eschweiler.de) wird hierfür eine entsprechende Info eingestellt, über die der erforderliche Service abgerufen werden kann. Der Nutzer wird ausführlich informiert und einfach und verständlich durch das Antragsverfahren geführt. Hierzu benötigt der Wahlberechtigte nur ein paar Minuten Zeit und eine gültige E-Mail-Adresse, über die er erreichbar ist.

Online Briefwahl beantragen

Für den Online-Antrag steht ein Vordruck im verschlüsselten HTML-Format zur Verfügung. Die Daten werden nach Eingabe dann online an das städtische Wahlamt weitergeleitet und dort von den Mitarbeitern bearbeitet.

Für weitergehende Fragen steht das Wahlamt der Stadt Eschweiler gerne zur Verfügung. Ansprechpartnerin im Rathaus ist Gudrun Karpus. Sie ist erreichbar im Erdgeschoss, Zimmer 13, und unter Tel. 02403 - 71 6 83.

Mehr von Aachener Nachrichten