Eschweiler: Rathaus wird für sechs Millionen runderneuert

Eschweiler: Rathaus wird für sechs Millionen runderneuert

34 Jahre hat es auf dem sprichwörtlichen „Buckel“: das Eschweiler Rathaus, mit dessen Bau 1977 begonnen wurde. Damit ist das Gebäude weit entfernt von heutigen Standards in Sachen Energieeinsparung. Das soll nun anders werden: In einer rund dreijährigen Großbaumaßnahme soll das Rathaus energetisch rundum saniert werden.

Bereits vor den Ferien wurde die Ostseit des Gebäudes bis hoch zum Dach eingerüstet, nachdem festgestellt worden war, dass sich Klinker der Außenverkleidung zu lösen begannen und herabzustürzen drohten. Konsequenz: Die Fassade muss runter und erneuert werden.

Dabei nutzt die Stadt die Chance, die Außenmauern des Rathauses gleich mit einer zeitgemäßen Wärmedämmschicht zu versehen. Mit dem Abriss der Klinkerverkleidung ist inzwischen begonnen worden. Im Rahmen der Baumaßnahmen werden zudem sämtliche Fenster des Rathauses erneuert.

Damit die Arbeit in der Verwaltung nicht allzu sehr darunter leidet, ist ein Fensteraustausch schon einmal generalprobemäßig durchgespielt worden: Größere Beeinträchtigungen soll es demnach nicht geben. Jeweils ein Büro wird für zwei Tage unbenutzbar; die Mitarbeiter müssen kurzzeitig umquartiert werden. Kosten insgesamt: 6 Millionen Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten