Eschweiler: Pokalregen bei Sonnenschein freut Bambini

Eschweiler: Pokalregen bei Sonnenschein freut Bambini

Sechs Pokale für vier Mannschaften - an diesem Tag hatte wirklich jeder Grund zu jubeln! Zum Startschuss der Sportwoche des SC Bewegung Laurenzberg kickten die Bambini am Pfingstmontag ihren Champion aus.

Am Ende setzten sich aufgrund der besseren Tordifferenz die kleinen Bergrather Falken durch und nahmen den Siegerpott mit heim ins Willi-Bertram-Stadion. Doch auch die knapp geschlagenen Sportfreunde aus Hehlrath reckten gleich zwei Pokale in die Höhe und kamen aus dem Feiern nicht mehr raus. Warum das?

„Sie sind der Sieger unserer erstmals ausgetragenen Meisterrunde für Bambini-Mannschaften”, erklärte Laurenzberg-Trainer Mischa Miladinovic. Zusammen mit Hehlrath, Bergrath und Rhenania Eschweiler organisierte der SCB erstmals eine Meisterschaftsrunde für die jüngsten Kicker.

Im Modus Jeder-gegen-Jeden legten am Pfingstmontag die Bambini-Falken (3:0 gegen Gastgeber Laurenzberg) und die Sportfreunde (2:0 gegen Rhenania Eschweiler) gleich los wie die Feuerwehr. Auch ihre folgenden Partien konnten sie ohne Gegentor für sich entscheiden. Während sich die engagierten SCB-Kicker nach einem 1:5 gegen Rhenania mit dem letzten Platz zufrieden geben mussten, entschied sich im letzten Duell des Tages, wer Sieger des ersten Sommer-Cups würde. 0:0 hieß es nach 15 ereignisreichen Minuten. Mit dem besseren Torverhältnis sicherten sich die Bergrather den Tagessieg.

Bei der Ligarunde mit Hin- und Rückspiel, die im März begann, lagen am Ende aber die Hehlrather knapp vorne. Ein Pokal als Meister, ein Wanderpokal, und auch alle anderen Teams erhielten einen strahlenden Pott. „Ein toller Beginn unserer Sportwoche”, fand nicht nur SCB-Geschäftsführer Hubert Wiecha.

Mehr von Aachener Nachrichten