1. Lokales
  2. Eschweiler

Wunschzettel: Noch vor dem Lockdown schnell Herzenswünsche erfüllen

Wunschzettel : Noch vor dem Lockdown schnell Herzenswünsche erfüllen

Unsere Weihnachtsaktion geht in den Endspurt. Aufgrund der neuen Bestimmungen werden nun sechs Wunschzettel veröffentlicht. Helfen Sie, liebe Leser, mit, die Wünsche der Senioren zu erfüllen.

Aus aktuellem Anlass müssen wir unsere Wunschzettel im Rahmen der Weihnachtsaktion für Senioren der Itertalklinik-Seniorenzentren in Weisweiler und Breinig heute und morgen veröffentlichen, denn bereits am Mittwoch, 16. Dezember, tritt der Lockdown in Kraft. Nun bitten wir Sie, liebe Leser, uns tatkräftig zu unterstützen, damit wir die Weihnachtsaktion erfolgreich beenden können und jeder der Senioren seinen Herzenswunsch erfüllt bekommt.

Bitte rufen Sie uns heute wieder ab 9 Uhr unter Tel. 02403/5554934 an und sprechen mit Irmgard Röhseler ab, wen Sie beschenken möchten. Wahrscheinlich laufen die Telefone heiß und Sie kommen nicht direkt zu uns durch. Bitte haben Sie dann ein wenig Geduld und versuchen es nochmal. Die Eschweiler Leser bitten wir, die Päckchen bei Irmgard Röhseler in der Redaktion an der Englerthstraße 18 abzugeben. Unsere Stolberger Leser können ihre Geschenke ab sofort im Seniorenzentrum Breinig abgeben. Aber vergessen Sie bitte nicht, den Namen Ihres Patenseniors aufs Päckchen zu schreiben. Wegen der hohen Infektionszahlen und des zu großen Risikos möchten wir von dem ursprünglichen Abgabetermin (Freitag, 18. Dezember, 15 Uhr) abweichen.

Einsamkeit vertreiben

Der harte Lockdown bedeutet, dass nun auch Besuchszeiten in den Seniorenheimen begrenzt oder ausgesetzt werden. Das bedeutet, dass die Alltagsbegleiterinnen und der Soziale Dienst in den jeweiligen Einrichtungen noch mehr gefragt ist, um den Bewohnern die Einsamkeit etwas zu vertreiben. Im Itertalklinik-Seniorenzentrum Breinig wird ein- bis zweimal die Woche gebastelt. „Basteln macht unseren Senioren besonders viel Spaß, außerdem fördert es die Kreativität, die Konzentrationsfähigkeit und die Feinmotorik“, wissen Marina Erz und Petra Brach, die mit ihren Kollegen ein täglich wechselndes Programm anbieten. Auf dem Plan stehen unter anderem Gymnastik, Gedächtnistraining, Fernseh-Gottesdienste, Gesellschaftsspiele, Bingo, Spaziergänge und vieles andere mehr. „Besonders beliebt ist auch immer unser Wellness-Programm, bei dem wir unsere Bewohner immer verwöhnen“, versichert Marina Erz.