Neues Amt für Hannokarl Weishaupt: Nichtresidierender Domkapitular

Neues Amt für Eschweiler Pfarrer : Hannokarl Weishaupt wird als Domkapitular eingeführt

Regionalvikar Hannokarl Weishaupt ist in einem feierlichen Gottesdienst im Aachener Dom in sein Amt als nichtresidierender Domkapitular eingeführt worden.

Dompropst Manfred von Holtum verlas im Gottesdienst die Ernennungsurkunde, die Bischof Dr. Helmut Dieser unterzeichnet hatte. Hannokarl Weishaupt tritt die Nachfolge des emeritierten Pfarrers und Domkapitulars Franz Josef Radler an.

Nach Verlesung der Urkunde überreichte ihm Dompropst Manfred von Holtum das Kapitelskreuz. Die Vorderseite bezeugt mit der Darstellung Marias, wem diese Kirche von ihren Anfängen her gewidmet ist. Die Rückseite mit dem Reichsadler und der Bourbonen-Lilie bildet die weltliche Seite des Marienmünsters ab. Es ehre den neuen Domkapitular, dass er schon in der Wiege den Aachener Dom in den Blick genommen habe, betonte Dompropst von Holtum in seiner Ansprache: „Beim Anzünden der Kerzen am Gnadenbild hast du als Kind intuitiv erfasst, welche Kraft vom Aachener Dom und insbesondere vom Gnadenbild Maria Kaiserin ausgeht. Dies hat dich neben dem Besuch der Aachener Heiligtumsfahrten geprägt.“

Hannokarl Weishaupt sagte in seiner Predigt, dass Christen Außenseiter seien, manchmal Sonderlinge in dieser Gesellschaft. Denn für Christen gelte nicht so sehr der Reichtum und das, was Menschen auf Seite schieben könnten, sondern für Christen gelte, für andere da zu sein, füreinander zu teilen. Dann hätten Getaufte Anteil am Reich Gottes. Hannokarl Weishaupt kennt den Aachener Dom von Kindesbeinen an. Der Dom sei ihm ans Herz gewachsen. Und er sei froh und gerührt, dass das Domkapitel ihn zum Domkapitular gewählt habe.

Dies sei aber auch immer wieder Verpflichtung, so Weishaupt in seiner Predigt. Verpflichtung, sich für diesen Dom einzusetzen. Dieser Dom sei eine Provokation. Provokation in dem Sinne, dass dieser Dom immer ein Zeichen sei, das hinausweise auf Gott hin, dass die Menschen aufgehoben seien in Gottes Hand.

Hannokarl Weishaupt wurde am 18. November 1963 in Aachen geboren. Am 19. Februar 1994 weihte ihn Weihbischof em. Dr. Gerd Dicke, der zu dieser Zeit Diözesan-Administrator des Bistums Aachen war, im Aachener Dom zum Priester.

Das Aachener Domkapitel besteht aus dem Dompropst, sechs residierenden und vier nichtresidierenden Domkapitularen sowie sechs Domvikaren. Die Anzahl der Domkapitulare und

Domvikare ist im Preußen-Konkordat von 1929 festgelegt: Ein nichtresidierender Domkapitular ist nicht „ortsgebunden“ und damit nicht zum ständigen Dienst an der Kathedralkirche verpflichtet; bei einer Bischofswahl zum Beispiel hat er jedoch dieselben Rechte wie ein residierender Domherr.

Zu den Aufgaben des Domkapitels gehören der Gottesdienst, die Seelsorge und die Sakramentenspendung im Dom sowie die Sorge um den Erhalt des Domes und die Wahl eines neuen Bischofs.

Mehr von Aachener Nachrichten