Eschweiler: Naturfreunde entsorgen Müll von Umweltfrevlern

Eschweiler: Naturfreunde entsorgen Müll von Umweltfrevlern

Traditionell trafen sich die Naturfreunde wieder zum Frühjahrsputz. Die fleißigen Helferinnen und Helfer des Touristenvereins um Umweltreferent Thomas Lessner durchkämmten das Dürwisser Wäldchen auf der Suche nach Unrat.

Trotz einer großer Ausbeute an wildem Müll zogen sie ein positives Fazit: Über die Jahre finden sie immer weniger Unrat im Wald. Wie in jedem Jahr stand das Areal rund um Grillhütte, Freibad und ehemaligen Tennisplatz auf dem Programm. Neben leeren Glasflaschen fanden die Helfer auch unzählige Verpackungen in der Natur.

Der größte Fund an diesem Tag war eine defekte Plastik-Gartenbank. Ob des warmen Winters wurde das Naherholungsgebiet stark von der Bevölkerung genutzt und leider auch verunreinigt. Umso erfreulicher ist, dass die Naturfreunde ihre Liebe zur Natur mit dieser tollen Aktion jedes Jahr aufs Neue unterstreichen. Die älteste Helferin, die anderer Leute Müll beseitigte wird nächsten Monat übrigens 85 Jahre alt.

(abd)
Mehr von Aachener Nachrichten